Streitigkeiten, Alkohol, tödlicher Unfall

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse handgreifliche Streitigkeiten, Alkohol im Straßenverkehr und einen tödlichen Unfall in Osteel.

Altkreis Norden (ots) – Ein unbekannter Autofahrer hat bereits am Mittwoch, 20. März einen Sattelzug touchiert und sich anschließend vom Unfallort entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Verursacher fuhr gegen 11:25 Uhr auf der Greetsieler Straße zwischen Eilsum und Greetsiel. In Höhe der Ortschaft Middelstehwehr geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen den Auflieger eines Sattelzuges. Der Autofahrer hielt kurz an, fuhr dann aber weiter. Am Lkw entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich möglicherweise um einen dunklen VW Golf 5. Das Auto dürfte ebenfalls Beschädigungen, vor allem im vorderen linken Bereich, an Kotflügel und Außenspiegel, aufweisen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Werbung:

Ein schwarzer VW Touran ist in der vergangenen Woche auf dem Parkplatz an der Hafenstraße auf Norderney beschädigt worden. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte ein unbekannter Verursacher das Auto an der Beifahrertür sowie am linken vorderen Kotflügel und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne den Schaden zu melden. Der VW Touran war im Tatzeitraum, zwischen Donnerstag, 21. März, 16:00 Uhr, und Mittwoch, 27. März, 16:45 Uhr, auf dem Parkplatz an der Hafenstraße abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei unter 04932 92980 entgegen.

Ein schwarzer VW Polo ist am Freitag, 22. März auf dem Parkplatz einer Schule in Norden beschädigt worden. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte ein unbekannter Autofahrer zwischen 09:30 Uhr und 14:45 Uhr das Fahrzeug, das auf dem Parkplatz in der Schulstraße abgestellt war. Der Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei unter 04931 9210 entgegen.

Werbung:

Ein 18-jähriger befuhr in der Nacht zum 23. März gegen 02:55 Uhr mit vier weiteren Mitfahrern im schwarzen Pkw Daihatsu die Straße Am Markt in Hage. Nach eigenen Angaben musste er plötzlich einem Tier nach links ausweichen und und kam in der Folge von der Fahrbahn ab. Ein Zaun und ein Pfosten wurden dabei beschädigt, betroffen sind auch Vorgärten und ein Bordstein. Der Pkw blieb schließlich an einer Hauswand stehen. Diese wurde nur leicht beschädigt, sein Pkw hingegen nicht unerheblich. Der Pkw wurde abschleppt. Konkrete Verletzungen der fünf Insassen sind bislang nicht bekannt geworden.

Ein 39jähriger Mann aus Norden hat am Samstagmittag versucht, einen Fahrradschlauch und Tabak aus einem Supermarkt in Norden zu entwenden. Er wurde jedoch von einer aufmerksamen Mitarbeiterin dabei beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren gegen den amtsbekannten Mann ein.

Am Samstagnachmittag stießen eine junge Norderin und ein Ehepaar auf der Bahnhofstraße in Norden zusammen. Die Norderin übersah den verkehrsbedingt wartenden PKW des Ehepaars und fuhr diesem auf. Die Norderin und der Fahrer des vorderen Fahrzeugs wurden durch den Aufprall leicht verletzt, konnten sich aber selbstständig in Behandlung begeben.

Unbekannte haben sich am Samstag zwischen 17:00 Uhr und 19:15 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in Hinte verschafft. Der oder die Täter entwendeten diverse Wertgegenstände. Der Vorfall ereignete sich in der Süderfenne in Suurhusen. Hinweise nimmt die Polizei unter 04925 2131 entgegen.

Ein 60jähriger Hager und ein 32jähriger Großheider sind am Samstagabend wegen unterschiedlicher Ansichten zu einer Parksituation in Streit geraten. Infolge des Disputs soll der 60jährige dem 32jährigen zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin sich der Jüngere aktiv wehrte und vom Älteren letztlich mit einem Messer bedroht worden sein soll. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Fahrer eines Ford Focus hat am Samstagabend auf Norderney ein Verkehrsschild beschädigt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er gegen 22:49 Uhr von der Fahrbahn ab und stieß an der Ecke Marienstraße gegen ein Verkehrsschild. Er entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei konnte kurze Zeit später einen 21-jährigen Mann aus Norderney als Verursacher ermitteln. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Ein 34jähriger Mann aus Hinte hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 24. März einen 39jährigen Polizeibeamten aus Norden leicht verletzt. Der Mann hatte zunächst diffuse Angaben am Notruf geäußert und angekündigt, er wollte Polizeibeamte schlagen. Am Einsatzort griff der 34jährige die beiden Norder Polizisten auch unvermittelt an. Der Angriff konnte abgewehrt werden, doch fiel der stark beleibte 34jährige dabei auf den 39jährigen Polizeibeamten, wodurch sich dieser leicht verletzte. Der Mann wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun u.a. ein Strafverfahren wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Ein Mann und eine Frau sind ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Streit geraten. Im Verlauf des Streits riss der 39jährige Mann aus Willich die 30jährige Frau aus Essen zu Boden und schlug und trat dann auf sie ein. Ein couragierter Mann aus Aurich kam der wehrlosen Dame zu Hilfe, sodass der Täter von ihr abließ. Der Mann flüchtete, konnte aber dank der Hilfe des mutigen Zeugen identifiziert werden. Die Polizeibeamten nahmen den Täter in Gewahrsam und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Obwohl er weder einen Führerschein, noch sein Gefährt einen Versicherungsschutz hat, fuhr ein 31jähriger Auricher in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Marienhafe. Dies stellte sich im Rahmen einer Verkehrskontrolle heraus. Gegen den Mann wird nun Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Werbung:

Ein grauer VW Polo ist bei einem Verkehrsunfall am Wochenende in der Krummhörn beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte zwischen Samstag, 11 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, den auf einer Grundstückszufahrt, am Fahrbahnrand des Poldertunweges geparkten Polo. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit ohne sich um eine Schadenregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden im unteren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Ein roter Skoda Rapid ist am Montag, 25. März auf einem Parkplatz in Greetsiel beschädigt worden. Ein unbekannter Autofahrer touchierte den Skoda vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz einer Freizeiteinrichtung an der Straße Zur Hauener Hooge und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Vorfall ereignete sich zwischen 13:45 Uhr und 15:00 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04923 364 entgegen.

Unbekannte haben in der Nacht von Montag auf Dienstag, 26. März das Gebäude einer Bäckerei in Hinte beschädigt. Der oder die Täter zerschlugen mit einem schweren Gegenstand zwischen Montag, 19:30 Uhr, und Dienstag, 04:20 Uhr eine Scheibe des Geschäfts an der Gewerbestraße. Hinweise nimmt die Polizei unter 04931 9210 entgegen.

Ein Autofahrer aus Norden ist am Dienstagnachmittag, 26. März in Osteel tödlich verunglückt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 36-jährige Norder mit seinem Audi gegen 16 Uhr auf dem Woldeweg in Richtung Osteel von der Fahrbahn ab und prallte im Seitenraum gegen mehrere Hindernisse. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Am Unfallort waren die Feuerwehren Osteel und Upgant-Schott im Einsatz sowie die Feuerwehr Norden mit einem Rüstwagen. Die Feuerwehr Leezdorf war zur Ölschadenbekämpfung vor Ort. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren mit rund 50 Einsatzkräften im Einsatz. Die Kreisstraße wurde für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mehrere Stunden gesperrt.

Ein Pedelec-Fahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Dienstagnachmittag in Krummhörn verletzt worden. Der 68-jährige Pedelec-Fahrer aus Krummhörn fuhr auf der Landesstraße in Richtung Pewsum auf dem Radweg. Ein 57-jähriger Mazda-Fahrer aus Krummhörn wollte rückwärts von der Landesstraße auf ein Grundstück fahren und übersah dabei offenbar den Pedelec-Fahrer. Es kam zum Zusammstoß, bei dem der Pedelec-Fahrer stürzte. Er wurde leicht verletzt.

Ein 34-jähriger Norder war am frühen Donnerstagmorgen, 28. März in Norden unter erheblichem Alkoholeinfluss unterwegs. Der Radfahrer fuhr gegen 01:25 Uhr auf der Schulstraße. Da seine Fahrweise auffällig war, wurde er von Polizeibeamten überprüft. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 2,28 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und es wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Beim Ein- oder Ausparken wurde in der Zeit von Donnerstag, 19:30 Uhr, bis Freitag, 29. März, 6:30 Uhr, eine graue Mercedes C-Klasse beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung zu kümmern. Abgestellt war der Wagen auf dem Parkplatz eines Hotels in der Straße Am Alten Friedhof in Wirdum. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar