Unfälle, Streitigkeiten, Knaller gestohlen

Auch über Weihnachten hatte die Polizei im Altkreis Norden viel zu tun mit Unfällen, Streitigkeiten und Diebstählen.

Altkreis Norden (ots) – Im Bereich der Paddel- und Pedalstation in Hage, Am Bootshafen, waren in der Nacht zu Dienstag, 18.12.2018, Randalierer unterwegs. Diese beschädigten dort ein Ruderboot. Weiter versuchten die Täter einen Bootstrailer zu versenken. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Werbung:

Auf der Küstenbahnstraße in Norden kam es am Dienstag, 18.12.2018, gegen 14.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei schätzte der 76-jährige Fahrer eines PKW Porsche beim Abbiegen vom Torfweg nach links auf die Küstenbahnstraße die Geschwindigkeit eines bevorrechtigten VW Passat falsch ein, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.500,- EUR. Verletzt wurde niemand, der Passat musste jedoch abgeschleppt werden.

Auf der Bundesstraße 72 kam es am Dienstag, 18.12.2018, gegen 16.35 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher nicht geklärten Gründen kam dabei der 48-jährige Fahrer eines VW Golf bei seiner Fahrt in Richtung Marienhafe in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Opel Corsa zusammen. Dieser war mit zwei Personen besetzt. Durch den Unfall wurden der Golffahrer und die beiden Insassen des Opel schwer verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eine Person musste durch die eingesetzte Feuerwehr aus dem Corsa befreit werden. Der Sachschaden beträgt ca. 13.000,- EUR. Für die Unfallaufnahme musste die Bundesstraße zeitweise vollständig gesperrt werden.

Zwei Personen sind am Mittwoch, 19. Dezember bei einem Verkehrsunfall in Hage leicht verletzt worden. Eine 21-jährige Frau aus Hage fuhr gegen 11:30 Uhr mit ihrem Opel Astra auf der Küstenbahnstraße. An einer Ampel übersah sie nach ersten Erkenntnissen, dass eine 19-jährige Frau aus Norden mit ihrem BMW X2 abbremste und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurden die Fahrerin des BMW und ihr 64-jähriger Beifahrer leicht verletzt.

Ein Stromkasten ist am Mittwoch in der Krummhörn beschädigt worden. Ein bislang Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen den Stromkasten im Fuhrmannsweg und beschädigte diesen dadurch. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Ereignet hat sich der Vorfall in der Zeit von 0 Uhr bis 17:30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Unbekannte haben in Norden Feuerwerkskörper gestohlen. Die Täter öffneten dazu gewaltsam einen Container in der Gewerbestraße. Ereignet hat sich der Vorfall in der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 11 Uhr. Die Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Zwei Menschen sind bei einem Unfall am Donnerstag, 20. Dezember in Upgant-Schott leicht verletzt worden. Ein 82-jähriger Mann aus der Krummhörn fuhr gegen 8:10 Uhr mit seinem Citroen Picasso auf der Schoonorther Kreisstraße. Dort missachtete er nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt eines 58-jährigen Mannes aus Marienhafe, der mit seinem Audi Q7 auf der Upganter Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Personen leicht verletzt wurden.

Ein 26-jähriger Mann aus Dornum ist am Donnerstag gegen 10:09 Uhr in eine Hauswand im Hasenpfad in Dornum gefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen sind gesundheitliche Gründe ursächlich für den Vorfall. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Das beschädigte Haus musste durch die Feuerwehr und das THW abgesichert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Bei einem Unfall am Freitagmorgen, 21. Dezember auf der Insel Norderney ist eine Frau verletzt worden. Ein 49-jähriger Insulaner fuhr gegen 7:15 Uhr mit seinem VW Transporter auf der Deichstraße und fuhr dabei auf den Renault Zoe einer 56-jährigen Norderin auf. Durch den Zusammenstoß wurde die 49-jährige Beifahrerin im Renault leicht verletzt.

Die beiden Autokennzeichen eines VW Golf 6, Farbe silber, der von seinem Besitzer am Freitagvormittag auf dem Mitarbeiterparkplatz eines Einkaufmarktes in Hage – Baantjebur abgestellt wurde, sind durch Unbekannte entwendet worden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hage unter der Telefonnummer 04931-7151 in Verbindung zu setzen.

Ein 57-jähriger Landwirt aus Coldinne wollte am Freitagnachmittag mit seinem Hoflader Rundballen in die Scheune fahren. Dabei kippte das Gefährt vermutlich auf Grund eines Fahrfehlers um. Unglücklicherweise geriet das Bein des Landwirtes unter das Gefährt. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Mann schnell befreien. Zum Glück wurde das Opfer nur leicht verletzt.

Werbung:

Verkehrsteilnehmer teilten der Polizei Norden am späten Freitagabend einen VW Touran mit, der an der Bundesstraße in Loppersum im Bereich der Bushaltestelle im Graben liegt. Die Beamten stellten vor Ort Alkoholgeruch bei der 34-jährigen Autofahrerin mit. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Ein 43-jähriger Mann aus Hagermarsch wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Mercedes in Marienhafe durch eine Streifenwagenbesatzung aus Norden kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Fahrt war somit an Ort und Stelle beendet. Entsprechende Strafverfahren gegen den Fahrer und dem verantwortlichen Eigentümer des Autos wurden eingeleitet.

Werbung:

Obwohl er mit 1,67 Promille Atemalkohol dem Alkohol deutlich zugesprochen hatte, fuhr ein 30jähriger Südarler am Samstagnachmittag mit seinem PKW durch die Gemeinde Großheide und beschädigte unter anderem einen Gartenzaun. Der Gartenzaun und der PKW wurden durch den Aufprall stark beschädigt. Dennoch setzte der Mann seine Fahrt und verlor im weiteren Verlauf auch den rechten Vorderreifen, sodass er fortan auf Stahlfelge weiterfuhr und schließlich auf einem Grundstück zum Stehen kam. Dort versteckte er sich in einer Scheune vor der herannahenden Polizei. Aufmerksamen und couragierten Zeugen ist es zu verdanken, dass der Flüchtige schließlich gestellt und identifiziert werden konnte. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Auch auf seinen Führerschein wird er erstmal verzichten müssen.

Bei zwei Juisterinnen ist der Geist der Weihnacht offenbar noch nicht eingekehrt. Nachdem eine der beiden Damen versehentlich die Weihnachtsdekoration ihrer Nachbarin am Samstagabend beschädigte, gerieten sie miteinander in Streit. Weil sich der Sachverhalt am Telefon nicht klären ließ, musste die Polizei vor Ort erscheinen und den Streit schlichten.

In einem Mehrfamilienhaus in Loquard ist es am Samstagabend zu einer wechselseitigen Körperverletzung gekommen. Zwei Männer waren in Streit geraten und ließen die Fäuste fliegen. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Ein 19jähriger Leezdorfer wurde am frühen Sonntagmorgen alkoholisiert neben seinem PKW liegend angetroffen. Der junge Mann beschuldigte einen Freund, gefahren zu sein und ihn liegengelassen zu haben. Er wurde nach Hause gebracht, der Wagen vor Ort vorläufig abgestellt. Später wurde der Mann dann wieder angetroffen. Diesmal saß er – immer noch alkoholisiert – hinter dem Steuer seines Wagens und hatte offenbar versucht, seinen Wagen nach Hause zu fahren. Obwohl auf frischer Tat ertappt, beschuldigte er nun einen anderen Freund, gefahren zu sein. Der Führerschein des 19jährigen wurde umgehend sichergestellt. Schließlich besann er sich auch eines Besseren und räumte die Tat ein.

Zwischen dem 24.12.2018 und 27.12.2018 begaben sich unbekannte Täter auf das Grundstück eines Getränkehandels an der Landstraße in Lütetsburg. Die Täter waren über einen Zaun geklettert und hatten danach ca. 40 Kisten Leergut entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

In der Nacht zu Dienstag, 25.12.2018, kam es in Wirdum zu einem Verkehrsunfall. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer war dabei vermutlich von der Loppersumer Straße in die Grimersumer Straße abgebogen und dabei nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug prallte dabei gegen zwei Schilderpfosten hinter der dort befindlichen Tankstelle. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen großen Stein, der daraufhin quer über die Straße gegen eine dort befindliche Leitplanke geschleudert wurde. Das Kraftfahrzeug prallte ebenfalls gegen die Leitplanke. Der Unfallversucher entfernte sich anschließend unerkannt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, 26.12.2018, gegen 21.25 Uhr in Norden, Nadörster Straße. Der 51-jährige Fahrer eines PKW BMW fuhr in Richtung Bundesstraße 72 und kam dabei im Einmündungsbereich mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Brückengeländer. Dabei verletzte er sich leicht. Der Unfallverursacher war nicht ganz nüchtern. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von ca. 1,74 Promille. Eine Blutprobenentnahme war die Folge. Der Sachschaden wird auf 30.000,- EUR geschätzt.

Zwischen dem 26.12.2018, 15.00 Uhr, und 27.12.2018, 10.00 Uhr, kam es in Norden zu einer Verkehrsunfallflucht. In der Zeit stand auf einem Parkplatz der August-Hinrichs-Straße ein PKW Fiat geparkt, den ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich bei einem Parkmanöver angefahren und beschädigt hatte. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- EUR. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar