Sperrung des Bahnübergangs in der Ostermarscher Straße

Wie bereits gemeldet kommt es ab dem 1.12.2018 zu umfangreichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der Ostermarscher Straße (L 5) aufgrund von Gleisbauarbeiten.

Ab Samstag, d. 01.12.2018, 09:00 Uhr ist mit umfangreichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der Ostermarscher Straße (L 5) zu rechnen. Grund hierfür ist die Sperrung des Bahnübergangs für erforderliche Gleisbauarbeiten.

 

Sperrung für alle Verkehrsteilnehmer:

Von der Sperrung des Bahnübergangs sind alle Verkehrsteilnehmer betroffen, d. h. auch Fußgänger und Radfahrer haben nicht mehr die Möglichkeit, den gesperrten Bahnübergang zu passieren.

 

Eine zusätzliche Absicherung erfolgt durch Bauzäune.

 

(Appell der Verkehrsbehörde an alle Verkehrsteilnehmer):

–> Bitte beachten Sie dringend die vorgenommenen Absperrungen und versuchen Sie nicht, an anderen, ungesicherten Stellen über das Bahngleis zu gelangen. Es besteht Lebensgefahr!!

 

Umleitungen:

Eine fortführende Umleitung wird ausschließlich für den Kraftfahrzeugverkehr ausgeschildert. Darüber hinaus wird frühzeitig auf die vorhandene Sperrung hingewiesen.

 

Die Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr verläuft wie folgt:

Ortsumgehung Norden (B 72) – Hafenstraße (im Hafen Norddeich) – Norddeicher Straße bzw. umgekehrt.

Werbung:

 

Bitte folgen Sie der jeweiligen Beschilderung.

 

Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, bei Bedarf über den Bahnübergang z. B. in der Straße „Flökershauser Weg“ auszuweichen, da die o. g. ausgeschilderte Umleitung von Fußgängern und Radfahrern tlw. nicht in Anspruch genommen werden darf.

 

Busverkehr:

Von der Sperrung ist auch der Busverkehr betroffen. Die Haltestelle Ostermarscher Straße/Korndeichsweg kann für die gesamte Dauer der Sperrung des Bahnübergangs nicht angefahren werden.

 

Dauer der Verkehrsbeeinträchtigungen:

Die Sperrung des Bahnübergangs in der Ostermarscher Straße (L 5) ist durchgängig bis Mittwoch, d. 05.12.2018, ca. 09:00 Uhr vorgesehen. Anschließend kann der Bahnübergang wieder wie gewohnt passiert werden.

 

Um Verständnis für die Verkehrsbeeinträchtigungen und um besondere Vorsicht wird gebeten. Bitte planen Sie den gesperrten Bahnübergang bei Ihren vorgesehen Fahrtwegen (z. B. auf dem Weg zur Arbeit) mit ein.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Stadt Norden, Fachdienst Umwelt & Verkehr, Am Markt 39, 26506 Norden, Tel.: 04931 – 923 0. Sie können sich auch im Internet auf www.norden.de entsprechend informieren.

Werbung:

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar