Unfälle, Brandstiftung, Vermisstensuche

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Unfälle, mögliche Brandstiftung in der Krummhörn und eine erfolgreiche Vermisstensuche.

Altkreis Norden (ots) – In Norddeich wurde zwischen Sonntag, 2. September, 12 Uhr, und Sonntag, 9. September, 10:30 Uhr, ein Toyota beschädigt. Dieser war auf dem Parkplatz 1 einer Reederei in Norddeich, Zum Inselparkplatz, abgestellt. Ersten Ermittlungen zufolge prallte die Tür eines anderen Wagens gegen die Fahrerseite des Toyotas. Ebenfalls beschädigt wurde zwischen Donnerstag, 6. September, 11:45 Uhr, und Sonntag, 14:15 Uhr, ein BMW. Dabei fuhr ersten Ermittlungen zufolge ein andere Wagen beim Einparken gegen die Parkbegrenzung, einem Metallpfosten mit Kette. Die Kette wurde gegen den BMW gedrückt und beschädigte ihn so. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Im Zeitraum von Montag, 6:50 Uhr, bis Freitag, 14:05 Uhr, letzter Woche entwendete ein unbekannter Täter von einem schwarzen Roller, Marke Piaggio, beide Spiegel und das Versicherungskennzeichen. Der Roller war beim Bahnhof in Marienhafe, Ladestraße, abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei in Norden unter 04931/9210 oder Marienhafe unter 04934/4129 entgegen.

In Dornumersiel und Neßmersiel wurden in der Zeit von Freitag, 17.08.2018, bis Mittwoch, 05.09.2018, diverse Parkscheinautomaten an öffentlichen, Hafenparkplätzen aufgebrochen. Die Aufbrüche ereigneten sich überwiegend zur Nachtzeit. Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden unter Telefon 04931 9210 zu melden.

In Lütetsburg kam es am Mittwoch, 05.09.2018, um 11:27 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der Straße „Landstraße“. Ein 53-jähriger Lütetsburger ging von seinem Grundstück auf den Gehweg und prallte dort mit einer 51-jährigen Fahrradfahrerin aus Willebadessen zusammen. Sowohl der Fußgänger als auch die Fahrradfahrerin verletzten sich hierbei leicht.

Am 06.09.2018, gegen 16.35 Uhr, ereignete sich auf der Pewsumer Landstraße in Einmündung Greetsieler Straße, ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein 15-jähriger Mofarollerfahrer war auf der Pewsumer Landstraße Richtung Pewsum unterwegs. An der Einmündung Greetsieler Straße bemerkte er einen an der Einmündung anhaltenden Omnibus. Kurz vor ihm bog der Omnibus dann Richtung Pewsum ab. Der Mofarollerfahrer machte auf der regennassen Fahrbahn eine Vollbremsung und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der Omnibusfahrer setzte die Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Omnibus mit vermutlich -hauptsächlich- dunkelblauer Aufschrift handeln. Möglicherweise hatten die Buchstaben auch noch weitere Farben. Die Scheiben sollen getönt gewesen sein. Der Fahrer wurde als grauhaarige Person mit weißem Hemd beschrieben. Eventuelle weitere Unfallzeugen oder Personen, die Hinweise zu dem Bus geben könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden, 04931/9210, zu melden.

Am Donnerstag, 06.09.2018, kam es zwischen 19.40 Uhr und 19.45 Uhr zu einem Einbruch in eine Wohnung in Norden, Westerstraße. Unbekannte Täter hatten eine Wohnungstür aufgebrochen und anschließend einen Fernseher entwendet. Einer Nachbarin war, als sie zu ihrer Wohnung zurückkam, eine männliche Person aufgefallen, die einen großen Flachbildfernseher trug. Dieser wurde beschrieben als ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, bekleidet mit einer Jeanshose. Dabei könnte es sich um den Täter gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Auf dem Grundstück eines Hotels in Greetsiel, Hafenstraße, wurde am Freitag, 07.09.2018, gegen 06.30 Uhr ein Feuer entdeckt. Vermutlich hatten unbekannte Täter hinter einem Container Holzreste in Brand gesteckt. Der Container sowie eine Buchenhecke wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Der Brand wurde durch die eingesetzte Feuerwehr abgelöscht. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Werbung:

Aus bisher nicht bekannten Gründen kam es am Freitag, 07.09.2018, gegen 09.15 Uhr zum Brand eines abgemeldeten Wohnwagenes. Dieser stand in Leezdorf auf einem Grundstück an der Leezdorfer Straße. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den Feuerschein wahrgenommen und die Bewohner und die Leitstelle informiert. Durch die eingesetzte Feuerwehr aus Brookmerland, vor Ort waren ca. 20 Wehrleute und 6 Fahrzeuge, wurde das Feuer gelöscht. Am Wohnhaus selbst, neben dem der Wohnwagen stand, entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache des Anhängers, der nur noch als Lager genutzt wurde, ist derzeit nicht bekannt.

In Pilsum gerieten in einer Geräte- und Lagerhalle am Freitag gegen 18:50 Uhr vier Großpackenstrohballen in Brand. Diese konnten vom Eigentümer ins Freie gefahren werden. Die eingesetzten Ortsfeuerwehren löschten diese ab. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Norden unter 04931/9210 entgegen.

Auf der Halbemonder Straße in Großheide ereignete sich am Sonntag, 9. September gegen 3:50 Uhr ein Verkehrsunfall, wobei ein 31-jähriger Pkw-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei einen Verkehrsleitpfahl leicht berührte. Es entstand nur geringer Sachschaden. Der zweite 25-jährige Pkw-Fahrer hatte diesen zuvor ohne eine Berührung überholt. Bei dem 31-Jährigen wurde eine Alkoholbeeinflussung festgestellt, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Die Ermittlungen dauern an.

In Hage wurde am Hager Tief eine Wildkamera gestohlen. Sie befand sich in der Kastanienallee. Ereignet hat sich die Tat zwischen Samstag, 16 Uhr, und Montag, 9:30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 7151.

Unbekannte haben zwischen Samstag, 1 Uhr, und Montag, 8 Uhr, das Gebäude einer Schule, Linteler Straße, in Norden beschädigt. Ein Fenster wurde durchbrochen. Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Verursacher nicht ins Gebäude gelangten. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Norddeich hat die Polizei in der Nacht von Sonntag zum heutigen Montag nach einer Vermissten aus Nordrhein-Westfalen gesucht. Sie wurde am Montagmorgen wohlbehalten in ihrer Heimat gefunden. Hinweise der Polizei in Nordrhein-Westfalen hatten zunächst ergeben, dass die 56 Jahre alte Frau sich möglicherweise in Norddeich aufhalten könnte. Gegen 23 Uhr wurde unter der Leitung der Polizei Norden am Sonntagabend mit einer umfangreichen Suche im Bereich des Hafens begonnen. Im Einsatz waren die Feuerwehr aus Norden und Emden, die Rettungshundestaffeln aus Aurich, Friesland und Wilhelmshaven. Gegen 4:30 Uhr war die Suche beendet. Die Frau wurde in ihrer Heimat in Nordrhein-Westfalen gefunden.

In Norden wurde am Montag gegen 7:50 Uhr bei einem Verkehrsunfall eine Frau leicht verletzt. Dabei fuhr eine 50 Jahre alte Frau aus Osteel mit einem Fiat die B 72 in Norden entlang. Im Einmündungsbereich zur Nadörster Straße sah sie zu spät, dass eine 36 Jahre alte Frau aus Rechtsupweg vorfahrtsberechtigt mit einem Renault Clio herannahte. Trotz eines Ausweichmanövers der Renault-Fahrerin kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Wagen gegen ein Brückengeländer stieß. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar