Festnahmen, Schlägereien, Unfälle

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um Festnahmen u.a. eines mutmaßliches Diebes, Schlägereien unter Betrunkenen und diverse Unfälle.

Altkreis Norden (ots) – Ein 43jähriger Einwohner wurde am Donnerstag, den 07.06.2018 auf dem Weg zum Fähranleger von einer Funkstreifenbesatzung der Polizeistation Norderney zunächst vorläufig festgenommen, da er dringend tatverdächtig ist, in mehreren Fällen Handtaschen, Geldbörsen und Mobiltelefone entwendet zu haben. Die Taten wurden in Gaststätten und Diskotheken begangen. In allen Fällen gab es Aufnahmen aus Videoüberwachungskameras, die den Mann bei der Tatausführung deutlich zeigten. Anhand dieser konnte er letztendlich im Rahmen der geführten Ermittlungen auch identifiziert und überführt werden. Die Staatsanwaltschaft Aurich stellte am Freitag einen Haftantrag beim Amtsgericht Norden, der mit der derzeit bestehenden Fluchtgefahr begründet wurde. Der Mann ist bereits einschlägig vorbestraft und eine zuletzt verhängte Haftstrafe ist derzeit auf Bewährung ausgesetzt. Dem Haftantrag der Staatsanwaltschaft Aurich wurde durch den Haftrichter beim Amtsgericht Norden am Freitag stattgegeben, es wurde Haftbefehl erlassen. Der Mann sitzt seitdem in der JVA Oldenburg in Untersuchungshaft.

In Norden ist es am Montag, 11.06.2018, um 17:25 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall in der Ulrichstraße gekommen. Ein 26jähriger Opel-Fahrer fuhr nach derzeitigem Ermittlungsstand mit seinem Auto die Ulrichstraße Richtung Knyphausenstraße. Im Bereich der Kreuzung Ulrichstraße/ Am Kalkwarf missachtete der Opel-Fahrer die Vorfahrt einer 21jährigen Audi-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß der Autos überschlug sich der Opel und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Frau und der Mann wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppunternehmen geborgen. Die Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei Norden dauern an.

Die Polizei hat in Norden einen Rollerfahrer kontrolliert. Der 62-Jährige war am Montag gegen 23 Uhr in der Wurzeldeicher Straße unterwegs. Gemessen wurde eine Geschwindigkeit von rund 60 km/h. Der Norder ist jedoch nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Am Dienstag, 12.06.2018, wurde in der Zeit von 05:45 Uhr bis 16:20 Uhr auf einem Parkplatz im Norddeicher Hafen in Norden ein PKW auf unbekannte Weise beschädigt. An dem Smart Cabrio entstand an der Fahrertür ein etwa 22 cm langer Kratzer. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Norden unter Tel. 04931/9210 zu melden.

In der Krummhörn kam es am Dienstag, 12.06.2018, vermutlich zwischen 10:30 Uhr bis 11:45 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Ankerstraße. Der Unbekannte fuhr mit seinem Auto gegen einen dort ordnungsgemäß parkenden silbernen VW Passat. Es entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 921115.

Ebenfalls in der Krummhörn wurde am Dienstag zwischen 10:30 Uhr und 11:45 Uhr ein silberner Passat beschädigt. Er war auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Ankerstraße abgestellt. Der Schaden entstand ersten Ermittlungen zufolge beim Ausparken eines anderen Wagens. Der Verursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04923 364.

In Norden wurde zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Donnerstag, 10 Uhr, ein orangener Seat Ateca beschädigt. Das Auto war auf einem Parkplatz in der Straße Flüthörn abgestellt. Ersten Ermittlungen zufolge entstand der Schaden beim Öffnen der Beifahrertür eines anderen Fahrzeugs. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In einem Mehrparteienhaus in Hage brachen unbekannte Täter eine Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Die Täter entwendeten aus der Wohnung in der Zeppelinstraße einen Fernseher der Marke Samsung und 1 X-Box mit 7 Spielen. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstagabend, 12.06.2018, und Mittwoch, 13.06.2018, 13.00 Uhr. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Am Mittwoch, 13.06.2018, kam es in Grimersum, Ant Greetmer Deep, zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz. In der Küche des Hauses war gegen 21.30 Uhr im Bereich des Herdes ein Brand ausgebrochen. Der 50-jährige Mieter des Objektes hatte den Brand selbst entdeckt und zunächst versucht, das Feuer selbst zu löschen. Da dies misslang wurde die Leitstelle informiert. Die eingesetzte Feuerwehr löschte den Brand ab. Die Schadenshöhe wird auf 100.000,- EUR geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

In Upgant-Schott sind am Mittwoch gegen 22 Uhr zwei Autos auf der Wirdumer Straße im Begegnungsverkehr kollidiert. Im Kurvenbereich berührten sich die Spiegel eines VW Kombi eines 19-Jährigen aus Friedeburg und eines Unbekannten. Er soll ein silbernes, sportliches Auto gefahren haben. Beide Autos verloren ihre Außenspiegel, so dass festgestellt werden konnte, dass es sich bei dem unbekannten Wagen um einen Mercedes Daimler handelte. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Norden hat ein Unbekannter eine Hauseingangstür beschädigt. Sie gehört zu einem Gebäude in der Kirchstraße. Der Verursacher hat auf unbekannte Art und Wiese einen Sprung im Glas hervorgerufen. Ereignet hat sich die Tat zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 10 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Hage wurde am Donnerstag, 14. Juni gegen 12 Uhr ein Mann bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 76 Jahre alte Hager fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Geh-/Radweg der Hagermarscher Straße entlang. Er passierte eine Frau mit einem Mischlingshund. Dann geriet er auf den Grünstreifen und stürzte. Unklar ist, ob der Hund möglicherweise nach dem Mann schnappte, oder ob er von selbst auf den Grünstreifen geriet. Deshalb sucht die Polizei Zeugen. Der Mann wurde durch den Sturz leicht verletzt. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 7151.

Werbung:

Eine 60 Jahre alte Frau wurde am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der Insel Norderney verletzt. Sie wollte mit dem Fahrrad über einen abgesenkten Bordstein auf den Gehweg in der Bülowallee fahren. Dabei geriet die Inselbewohnerin auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und verlor die Kontrolle. Im Anschluss stürzte sie auf den Gehweg und wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt.

Ein grauer VW Golf wurde am Donnerstag zwischen 12.55 Uhr und 13:55 Uhr beschädigt. Er war im Kiefernweg, Rückseite Grundstück, Nordhelmstraße, geparkt. Ein Unbekannter verursachte einen Lackschaden. Dann entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden im oberen dreistelligen Bereich zu kümmern. Ersten Ermittlungen zufolge könnte der Unbekannte mit einem Fahrrad mit Anhänger unterwegs gewesen sein. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

Drei Männer sind am Donnerstag, 14. Juni gegen 19 Uhr in Norden in Streit geraten. Dabei soll es laut Zeugen um einen geringen Geldbetrag gegangen sein. Im Laufe der Auseinandersetzung wurde in der Straße „Am Norder Tief“ ein 30 Jahre alter Mann schwer verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. Die beiden anderen flohen. Die Polizei fahndete umgehend nach ihnen und nahm kurz darauf einen 26-jährigen Norder und einen 30-jährigen Wilhemlshavener vorläufig fest. Beide Männer waren alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,1 Promille bei dem Norder und mehr als 3 Promille bei dem Wilhelmshavener. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei wurde am Donnerstag gegen 22:35 Uhr zu einem Einsatz auf der Insel Langeoog gerufen. Mehrere Inselbewohner waren in einem Restaurant in Streit geraten. Dieser mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung im Kreuzungsbereich Branddünenweg/ Hauptstraße. Dabei sollen laut Zeugen auch Flaschen geworfen worden sein. Drei Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahren wurden leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 20-Jährigen einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

In Hage wurde am Freitag, 15. Juni zwischen 8 Uhr und 18 Uhr ein BMW Mini Cooper beschädigt. Es war auf dem Parkplatz einer Schule, Baantjebur, abgestellt. Unbekannte entfernten die Blende der Heckklappe mitsamt Heckklappenknopf und Nummernschuldbeleuchtung und stahlen sie. Dadurch entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 7151.

In Norden sind Unbekannte in einen Großmarkt, Stellmacherstraße, eingebrochen. Die Täter öffneten dazu gewaltsam ein Fenster auf dem Dach des Gebäudes. Anschließend durchsuchten sie das Innere. Entwendet wurden Zigaretten mit einem Wert im oberen vierstelligen Bereich. Ereignet hat sich die Tat zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 11:30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Wirdum wurde zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, ein Stromverteilerkasten beschädigt. Ein Unbekannter fuhr ersten Ermittlungen zufolge mit seinem Auto dagegen. Danach fuhr der Verursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Unbekannte haben am Samstag, 16. Juni eine Fensterscheibe in der Bahnhofstraße in Dornum eingeschlagen. Zeugen hatten gegen 0:45 Uhr einen lauten Knall gehört, der mutmaßlich von der Sachbeschädigung verursacht wurde. Es entstand Schaden im unteren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04933 2218.

In der Samstagnacht um 23.35 Uhr wir im Kalvarienweg in Greetsiel durch einen Zeugen bemerkt, wie bei einem dortigen Cafe die Markise brennt. Der Brand konnte durch die örtliche Feuerwehr umgehend gelöscht werden. Es entstand Sachschaden an der Markise und der darunter befindlichen Bestuhlung. Wie es zu dem Brandgeschehen an dem elektrisch ein- und ausfahrbaren Markise kommen konnte, muss noch ermittelt werden. Zeugen melden sich beim PK Norden unter 04931/9210.

Die Polizei wurde am Samstag gegen 4:30 Uhr zu einem Imbiss, Poststraße, auf der Insel Norderney gerufen. Dort hatten kurz zuvor sechs Männer das Lokal betreten. Einer der Männer soll laut Zeugen eine Zigarette geraucht und deshalb gebeten worden sein, den Imbiss wieder zu verlassen. Darüber brach ein Streit aus, bei dem laut Zeugen sowohl Fäuste als auch Inventar geflogen sein. Dann liefen die Männer noch vor Eintreffen der Polizeibeamten davon. Zwei Mitarbeiter des Lokals im Alter von 23 und 27 Jahren wurden leicht verletzt. Wie hoch der verursachte Sachschaden ist, ist noch unklar. Am Montagmorgen wurden die mutmaßlichen Täter ermittelt. Es handelt sich um Männer aus dem Altkreis Norden im Alter zwischen 23 und 30 Jahren. Gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet.

In Norden hat ein 20 Jahre alter Mann am Sonntag, 17. Juni gegen 4 Uhr mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen. Dabei befand er sich in der Wohnung seiner Eltern. Mit diesen war er in Streit geraten. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von mehr als 2,2 Promille. Die Polizei nahm den Mann vorrübergehend in Gewahrsam. In Pewsum wurde eine Ladeneingangstür mit Farbe beschmiert. Sie befindet sich in der Cirksenastraße. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, Mitternacht. Es entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04923 364.

In Rechtsupweg haben Unbekannte zwischen Samstag, 12 Uhr, und Montag, 8:30 Uhr, mehrere Autos im Mühlenweg und der Klimpenstraße geöffnet. Dazu zählen unter anderem ein Citroen und ein VW Bulli. Keines war verschlossen. In der Eichenstraße hingegen schlugen Unbekannte die Scheiben eines BMW und eines Citroen ein, um zwei Geldbörsen zu entwenden. Gestohlen wurden aus den Fahrzeugen weitere Wertsachen und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 4129.

Unbekannte sind zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 10 Uhr, in ein Gemeindehaus, Leezdorfer Straße, eingebrochen. Dazu nutzen sie eine Leiter, um durch ein Fenster im Obergeschoss einzudringen. Das Innere wurde durchsucht. Ob Diebesgut erlangt wurde, ist noch unklar. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 4129.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar