Randalierer verhaftet, Unfall mit Rettungswagen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um die Festnahme eines Randalierers und einen schweren Unfall mit Rettungswagen in Großheide.

Altkreis Norden (ots) – In Großheide wurde am Freitag, 1. Juni zwischen 11:15 Uhr und 11:30 Uhr ein grauer Peugeot beschädigt. Er war auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Coldinner Straße abgestellt. Unbekannte zerkratzten den Lack. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04936 343.

In Dornum hat sich am Dienstag, 5. Juni gegen 13:30 Uhr ein Verkehrsunfall in der Oll Deep ereignet. Dabei war ein 53 Jahre alter Dornumer mit einem VW Caddy in Richtung Westeraccum unterwegs. In Höhe der dortigen Bushaltestelle lief unvermittelt ein siebenjähriges Kind auf die Straße. Der Mann bremste stark ab, dennoch kam es zu einer leichten Berührung zwischen dem Auto und dem Kind. Dabei wurde es leicht verletzt.

In Norden hat die Polizei ebenfalls am Dienstag gegen 11 Uhr den Fahrer eines Kleinkraftrades in der Straße Im Horst kontrolliert. Das Kleinkraftrad fuhr rund 40 km/h. Die Beamten stellten fest, dass der 16-Jährige aus Upgant-Schott nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

In Norden hat sich am Mittwoch, 6. Juni gegen 7:11 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße ereignet. Dabei wollte ein 27 Jahre alter Mann aus Leezdorf in einem Toyota nach links in die Osterstraße abbiegen. Dabei übersah sie einen 32 Jahre alten Mann aus Leer, der in einem BMW aus Richtung Norddeich kam. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Leeraner leicht verletzt.

In Norden hat ein Unbekannter ein Gemälde entwendet. Dies war im Eingangsebereich einer Klinik, Badestraße, ausgestellt. Ereignet hat sich die Tat am Donnerstag, 7. Juni zwischen 8 Uhr und 16 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Vermutlich in den Nachtstunden zum Samstag, 09. Juni 2018, wird das Eiscafe in Dornumersiel, Hafenstraße, von bislang unbekannten Tätern aufgebrochen. Aus dem Gewerbebetrieb heraus werden mehrere hochwertige Maschinen entwendet. Zum Abtransport dieser Maschinen ist vermutlich ein größeres Transportfahrzeug verwendet worden. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall bitte an die Polizei Norden, Tel. 04931-9210.

Am Samstag, 09.06.2018, wird durch einen Hinweisgeber die Beschädigung eines grauen Peugeot mitgeteilt; der Pkw ist an der Vogtlandstraße in Dornum abgestellt worden und dort auch von unbekannten Tätern an den Fahrzeugseiten stark zerkratzt worden. Wer Hinweise zu diesem Sachverhalt geben kann, melde sich bitte bei der Polizei in Dornum, 04933-2218, oder Norden, 04931-9210.

Ebenfalls am Samstag, 09.06.2018, 18:40 Uhr, wird in Norden, Selden Rüst, der 82jährige Führer eines Kraftrades kontrolliert. Der Fahrzeugführer steht, wie ein durchgeführter Test am Alkomaten belegt, erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Entnahme einer Blutprobe wird angeordnet, die Weiterfahrt untersagt.

Am Samstag, 09.06.2018, 21:45 Uhr, wird durch eine Streifenwagenbesatzung außerdem der Fahrer eines Motorrollers in Norden, Norddeicher Straße,  kontrolliert, weil offensichtlich erhebliche Mängel am Fahrzeug vorhanden sind. Im Verlaufe der Kontrolle wird festgestellt, dass der jugendliche Führer des Fahrzeuges keine erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Die Weiterfahrt wird konsequent untersagt, der Jugendliche den erziehungsberechtigten Eltern zugeführt sowie ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet.

Werbung:

Am Sonntag, 10.06.2018, 02:25 Uhr, wird in Norden ein auf der Norddeicher Straße in Schlangenlinien fahrender Radfahrer kontrolliert. Es wird eine erheblicher Beeinflussung durch Alkohol festgestellt. Die Entnahme einer Blutprobe wird angeordnet; im Laufe der polizeilichen Maßnahmen beleidigt der Betrunkene die eingesetzten Beamten. Ein Ermittlungsverfahren wegen der Trunkenheit sowie der Beleidigung wird eingeleitet.

Einen Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich hat am Sonntagabend, 10. Juni gegen 22 Uhr ein 21 Jahre alter Mann in der Cirksenastraße in der Krummhörn verursacht. Der Mann ist ohne festen Wohnsitz. Laut Zeugenaussagen soll der Mann plötzlich auf einen Daimler gesprungen und über das Auto hinweggelaufen sein, als der 48 Jahre alte Fahrer im Daimler anhielt. Der 21-Jährige soll dann mit Socken bekleidet über einen Daimler gelaufen sein. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Polizeibeamten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Essen vorlag. Zudem stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von mehr als 1,5 Promille fest. Der Haftbefehl wurde vollstreckt.

Unbekannte haben sich zwischen Sonntag, 10:30 Uhr, und Montag, 4:40 Uhr auf ein Grundstück im Steinweg in Norden begeben. Dort brachen sie in eine Lagerhalle ein, in der sich Wechselgeldautomaten befanden. Diese wurden unter Gewaltanwendung geöffnet. Entwendet wurde eine geringe Menge Bargeld. Der Sachschaden ist um ein vielfaches Höher und liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Norden brannte am Montag gegen 0:21 Uhr ein Wohnwagen. Dieser befand sich auf einer Freifläche in der Ostermarscher Straße. Es brannte aus. Warum das Feuer entstand, ist unklar. Das Fahrzeug wurde zum Zeitpunkt des Brandes nicht genutzt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04931 9210.

In Großheide hat sich am Montag, 11. Juni ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem nach ersten Erkenntnissen ein Mann schwer verletzt wurde. Der 78-Jährige aus Berumbur fuhr mit einem Dacia mit Anhänger aus der Kleinheider Straße kommend in den Kreuzungsbereich zur Großheider Straße, den er in Richtung Alter Postweg überqueren wollte. Dabei übersah er einen von links herannahenden, vorfahrtsberechtigten Rettungswagen. Dieser befand sich auf der Anfahrt zu einem Einsatz. Es kam zum Zusammenstoß. Das Auto überschlug sich und kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Graben zum Stillstand. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt. Die Besatzung des Rettungswagens blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ersten Schätzungen zufolge entstand Sachschaden im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar