Unfälle und viele Kontrollen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um viele Unfälle, außerdem wurden bei Kontrollen diverse Bürger „aus dem Verkehr gezogen“.

Altkreis Norden (ots) – In Norden haben Unbekannte einen grünen Peugeot beschädigt. Dieser war in der Klosterstraße abgestellt. Die Täter zerkratzten den Lack. Ereignet hat sich die Tat am Montag, 28. Mai zwischen 13:30 Uhr und 17 Uhr. Es entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Hinte wurde von einem Grundstück in der Rosenstraße ein Mähroboter mitsamt der Ladestation entwendet. Entdeckt wurde das Fehlen am Dienstagabend, 29. Mai. Insgesamt entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 7151.

In Norden wurde zwischen Dienstag, 29. Mai, 19:30 Uhr, und Mittwoch, 9:30 Uhr, ein grauer Audi beschädigt. Er war in der Mackenriege abgestellt. Ersten Ermittlungen zufolge streifte ein vorbeifahrendes Auto den Wagen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Unbekannte haben sich unbefugt Zutritt zu einem Haus in Hinte, Landesstraße, verschafft. Die Täter gelangten am Mittwoch, 30. Mai zwischen 9:30 Uhr und 13:40 Uhr durch die Haustür ins Gebäude. Sie durchsuchten das Innere. Entwendet wurde Bargeld und ein Tablet. Es entstand ein Schaden im oberen dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04925 2131.

Auf der Insel Norderney hat sich am Mittwoch gegen 10:45 Uhr ein Verkehrsunfall ereigent. Dabei schnitt ein Mann aus Baden-Württemberg auf einem Fahrrad die Linkskurve beim Einbiegen auf einen Campingplatz, Am Leuchtturm. Es kam in der Folge zum Zusammenstoß mit einem Mercedes-Kleintransporter, mit dem eine 47 Jahre alte Inselbewohnerin unterwegs war. Der Radfahrer wurde leicht verletzt.

In Norden wurde am Mittwoch zwischen 14 Uhr und 14:45 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes, Glückauf, ein Seat Leon beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge touchierte ein anderer Wagen das Auto. Anschließend entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Möglicherweise handelt es sich dabei um ein silbernes oder graues Auto. Weitere Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Norden hat sich am Mittwoch gegen 14:30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei musste ein 53 Jahre alter Mann aus Oldenburg mit einem LKW auf der Bundesstraße halten. Das bemerkte ein 36 Jahre alter Mann aus Rechtsupweg in einem Daimler-Benz zu spät. Er fuhr auf. Das Auto wurde durch den Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß mit einem VW CC zusammen, der von einem 59 Jahre alten Mann aus Hage gefahren wurde. Der Wagen kann dann im rechten Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der 36 Jahre alte Mann schwer sowie der Fahrer und ein 51 Jahre alter Mitfahrer aus Hagen im VW leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Zwei Menschen wurden am Mittwoch bei einem weiteren Verkehrsunfall gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße schwer verletzt. Dabei übersah eine 88 Jahre alte Frau aus Osteel in einem Mitsubishi, dass ein 50 Jahre alter Mann aus Upgant-Schott mit einem Daimler-Benz anhielt. Sie wich nach links aus und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und in den Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem LKW, der von einem 45 Jahre alten Mann aus Cloppenburg gefahren wurde. Aufgrund des Aufpralls wurde die Fahrerin zurück auf die rechte Fahrbahn geschleudert und prallte gegen den Daimler-Benz. Dieser wurde aufgrund des Aufpralls auf den vor ihn stehenden Golf geschoben, in dem ein 54 Jahre alter Mann aus Osteel unterwegs war. Die 88-Jährige sowie der 50-Järige wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Ein 21 Jahre alter Mann aus der Krummhörn fuhr mit seinem Mofa am Mittwoch gegen 15:05 Uhr die Schottjer Straße in Upgant-Schott in Richtung Marienhafe entlang. Eine 53 Jahre alte Frau aus Marienhafe beabsichtige, ihn mit einem VW Polo zu überholen. Beim Überholen berührten sich Auto und Mofa. Der Mann stürzte und wurde leicht verletzt.

In Norden haben Unbekannte versucht, in eine Zahnarztpraxis einzubrechen. Diese befindet sich in der Lintelner Straße. Die Täter wollten Fenster und eine Nebeneingangstür gewaltsam öffnen. Gelungen ist es ihnen nicht. Ereignet hat sich die Tat zwischen Mittwoch, 20:30 Uhr, und Donnerstag, 31. Mai, 7:15 Uhr. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 4931 9210.

Ein technischer Defekt hat am Donnerstag gegen 12:40 Uhr ein Feuer in einer Wohnung in der Knyphausenstraße auf Norderney verursacht. Die Bewohner konnten es eigenständig löschen. Jedoch wurde das Mobiliar in dem Zimmer, in dem der Brand ausbrach, beschädigt. Derzeit ist die Wohnung nicht bewohnbar. Die beiden Bewohner, eine Frau im Alter von 74 Jahren und ein Mann im Alter von 91 Jahren, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Seitenscheibe eines geparkten Pkw wurde vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 1. Juni in Norden, Am Alten Siel, durch einen unbekannten Täter zertrümmert. Anschließend durchwühlte der Täter das Handschuhfach. Zeugen, die in der betreffenden Nacht verdächtige Personen oder Geräusche wahrgenommen haben, mögen sich bei der Polizei melden.

Eine 19-jährige Frau aus Südbrookmerland befuhr am Freitag gegen 21:45 Uhr mit ihrem VW Polo öffentliche Straßen in Norden, obwohl sie unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Dies wurde im Rahmen einer polizeilichen Kontrolle in der Gewerbestraße festgestellt. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben. Neben der Untersagung der Weiterfahrt wurde auch ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Auch ein 34-jähriger Mann aus Norden fiel am Freitag gegen 23:55 Uhr auf der Norddeicher Straße auf, als er im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle im alkoholisierten Zustand hinter dem Steuer seines Pkw angetroffen wurde. Eine Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von über 1 Promille. Neben der Entnahme einer Blutprobe für das weitere Strafverfahren wurde auch der Führerschein des Mannes zunächst einbehalten. Kurze Zeit später (gegen 01:50 Uhr) wurde ein 38-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades in der Straße Im Thuner in Norden angetroffen. Bei ihm wurde ebenfalls ein Atemalkoholwert von über 1 Promille festgestellt, was zu einer Blutprobenentnahme führte. Ferner stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für das von ihm benutzte Kleinkraftrad verfügte.

Obwohl gegen ihn noch ein rechtskräftiges Fahrverbot vorlag, nahm ein 44-jähriger Mann aus Großheide am Freitag gegen 22:35 Uhr als Fahrer eines Pkw am Straßenverkehr teil. Dies stellten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Großheider Straße in Großheide fest. Hier endete für den Mann die Fahrt. Für sein Verhalten wird er sich strafrechtlich zu verantworten haben. Möglicherweise führt sein Verhalten auch zu einer Verlängerung des Fahrverbots.

Noch nicht geklärt werden konnte eine Unfallflucht, die sich in der Nacht von Freitag (20:00 Uhr) auf Samstag (09:00 Uhr) auf dem Poppenweg in Großheide zugetragen hatte. Hier wurde der Außenspiegel eines am Straßenrand geparkten Pkw vermutlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, unter der Telefonnummer 04931-9210 Kontakt mit der Polizei in Norden aufzunehmen.

Ein 37-jähriger Mann aus Weeze stieß am Samstag, 2. Juni gegen 00:35 Uhr beim Rückwärtsfahren mit seinem Fahrzeug in der Ufke-Cremer-Straße in Norden gegen zwei dort geparkt abgestellte Pkw. Er entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber schnell ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

In Hage haben Unbekannte zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 6 Uhr, ein Kennzeichen gestohlen. Es lautet NOR-BG 410. Zuletzt war es an einem grünen Opel Vectra angebracht, der im Fährweg parkte. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 7151.

Werbung:

Unbekannte haben in Marienhafe ein hochwertiges E-Bike gestohlen. Es war in der Rosenstraße vor einem Geschäftshaus angeschlossen. Die Täter stahlen es am Samstag zwischen 12 Uhr und 16 Uhr. Das E-Bike ist silber-blau und von der Marke Gazelle. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 4129.

Insgesamt 11 beschädigte Pkw stellte die Polizei am Samstag, 2. Juni gegen 17:50 Uhr im Hafengebiet von Norddeich fest. Die Fahrzeuge standen auf einem Parkplatz beim Yachtzentrum. Es wurde jeweils der Fahrzeuglack mit einem vermutlich spitzen Gegenstand beschädigt. Entsprechende Strafanzeigen sind gefertigt worden. Weitere Geschädigte sowie mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden zu melden (Tel. 04931-9210).

Eine 38-jährige Frau aus Norden wurde am Samstag gegen 22:20 Uhr durch zwei Norder Polizeibeamte kontrolliert, da sie auf einem Fahrrad entlang der Norddeicher Straße unterwegs war und während der Fahrt ihr Smartphone benutzte. Nach Beendigung der Kontrolle beleidigte sie einen der Polizeibeamten in übelster Art und Weise. Neben der gebührenpflichtigen Verwarnung für die Handy-Nutzung auf dem Fahrrad kommt jetzt auch ein Strafverfahren wegen Beleidigung auf die uneinsichtige Frau zu.

Auf der Fähre von Norderney nach Norddeich fiel am Samstag gegen 23:20 Uhr ein 18-jähriger Norder negativ auf. Der stark alkoholisierte junge Mann suchte den Kontakt zu Mitarbeitern der Johanniter-Unfall-Hilfe, die zuvor auf Norderney ihren Dienst versahen. Er verlangte die Durchführung eines Atemalkohol-Tests. Als ihm seitens der Rettungskräfte erklärt wurde, dass ein solches Gerät nicht mitgeführt werde, trat er einem 46-jährigen Mitarbeiter mit dem Fuß in den Rücken und verletzte diesen leicht. Ebenfalls auf der Fähre befindliche Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsunternehmens überwältigten den 18-Jährigen und hielten ihn bis zum Eintreffen im Norddeicher Hafen unter Kontrolle. Dort wurde er an die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten übergeben. Diese leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Ein 23-jähriger Mann aus Neuschoo verunfallte am Sonntag, 3. Juni gegen 04:10 Uhr mit seinem Audi A4 auf der Accumer Riege in Dornum. Er wurde leicht verletzt. Die Unfallursache konnte recht schnell festgestellt werden: Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von über 1,5 Promille festgestellt. Auch hier folgte eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt.

Unbekannte haben auf der Insel Norderney einem Taxifahrer die Geldbörse entwendet. Der 63-Jährige hatte am Sonntag gegen 13 Uhr zunächst Fahrgäste an der Jugendherberge Mühlenstraße aufgenommen und sie dann zum Fährhafen gebracht. Dort stiegen neue Fahrgäste mit Fahrziel Hotel am Rathaus zu. Am Hotel bemerkte der Taxifahrer das Fehlen der Geldbörse. Während der Touren er das Taxi nur, um seinen Fahrgästen mit dem Gepäck behilflich zu sein. Es ist möglich, dass währenddessen Unbekannte unbemerkt die Geldbörse aus dem Taxi stahlen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

In der Krummhörn hat sich am Sonntag gegen 9:30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 63-Jährige leicht verletzt wurde. Sie fuhr mit einem VW Polo die Wiard-Meckena-Straße in Richtung Manslagt entlang. Verlauf einer Linkskurve kam sie aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Es kam auf dem gegenüberliegenden Seitenstreifen zum Stehen. Die Frau wurde leicht verletzt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Im Altkreis Norden hat die Polizei am Sonntag Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Dazu stoppten die Beamten gegen 16:20 Uhr in der Uffenstraße in Norden einen 34 Jahre alten Mann. Der Norder war mit einem VW Polo unterwegs, obwohl für das Auto kein Versicherungsschutz mehr bestand. Sein Kurzkennzeichen war abgelaufen. Gegen 20 Uhr stellten die Beamten dann fest, dass eine 35 Jahre alte Frau in Upgant-Schott mit einem Roller in der Straße „Am Ihlingswarf“ unterwegs war, obwohl dafür kein Versicherungsschutz bestand. Zudem trug die Frau aus Upgant-Schott keinen Helm.

Die Polizei hat auf der Insel Norderney den Fahrer eines Touareg im Karl-Rieger-Weg kontrolliert. Den Beamten war am Sonntag gegen 13:40 Uhr die auffällige Fahrweise des 50-Jährigen am Steuer aufgefallen. Als er den Kofferraum öffnete, um das Erste-Hilfe-Material und das Warndreieck vorzuzeigen, befanden sich zwischen dem Gepäck auch zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren. Gegen den Mann aus Nordrhein-Westfalen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

In einem Ferien-Appartementhaus der Insel Norderney, Luisenstraße, war am Sonntag gegen 16 Uhr die Feuerwehr im Einsatz. Die Bewohner hatten in einem Topf Baby-Schnuller in Wasser ausgekocht und diesen auf dem Herd vergessen, als sie die Wohnung verließen. Nachdem das Wasser verdampft war, schmorten die Kunststoff-Teile der Schnuller. Es entstand Rauch, der die Rauchmelder auslöste, so dass Nachbarn die Rettungskräfte alarmierten. Verletzt wurde niemand. Auch die Wohnung blieb unbeschadet.

Tiefe Spurenrillen wurden am Sonntag auf einem Sportplatz in der Krummhörn, Bunter Weg, festgestellt. Ein Unbekannter hat diese mit einem Auto verursacht. Die Tat ereignete sich in einem nicht näher einzugrenzenden Zeitraum zwischen Samstag und Sonntag. Es entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 04923 364.

Unbekannte sind am Montag, 4. Juni zwischen 6 Uhr und 7:30 Uhr in ein Schwimmbad, Zur Hauener Hooge, in Greetsiel eingebrochen. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und verschafften sich so Zutritt. Die Höhe des Schadens sowie mögliches Diebesgut sind noch Gegenstand von Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Lütetsburg hat sich am Montag gegen 8:35 Uhr ein Unfall im Moorrieger Weg ereignet. Dabei wich eine 22 Jahre alte Frau aus Aurich mit ihrem VW Polo aus, als ein Hase im Kurvenbereich über die Fahrbahn hoppelte. Die Frau kam nach links von der Straße ab und im Straßengraben zum Stehen. Dabei wurde sie leicht verletzt.

In Norden war am Montag gegen 10:50 Uhr eine 56 Jahre alte Frau mit einem E-Bike auf der Norddeicher Straße unterwegs. Gleichzeitig wollte ein 43 Jahre alter Mann mit einem Dacia von einem Parkstreifen auf die Norddeicher Straße fahren. Die Norderin bemerke der Mann aus Nordrhein-Westphalen zu spät. Sie bremste stark ab, um eine Kollision zu vermeiden, und stürzte dadurch. Bei dem Fall wurde sie leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich.

In Marienhafe hat die Polizei am Montag gegen 13:20 Uhr einen Radfahrer in der Kronstraße gestoppt. Er war durch seine Fahrweise aufgefallen. Die Beamten stellten fest, dass der 58 Jahre alte Norder unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,4 Promille. Der Mann muss – vorbehaltlich einer richterlichen Entscheidung – damit rechnen, dass ihm ein Fahrverbot nicht nur fürs Fahrrad, sondern auch für das Auto ausgesprochen wird, so er denn im Besitz eines Führerscheins ist. Darüber hinaus erwarten ihn Punkte in Flensburg sowie eine Geldstrafe. Möglich ist auch, dass – wie beim Auto – eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet wird.

Ein Hund hat am Dienstag, 5. Juni gegen 10 Uhr auf der Insel Norderney eine Radfahrerin zu Fall gebracht. Die 71-jährige Inselbewohnerin war mit dem Rad auf dem Radweg entlang der Hundewiese Habenpatt-Westdeich in Richtung Westsüdhörn unterwegs, als der freilaufende Hund plötzlich ihren Weg kreuzte. Es kam zu einer Berührung zwischen ihm und dem Zweirad. In der Folge verlor die Frau die Kontrolle und stürzte. Kurzzeitig war sie nicht ansprechbar. Leicht verletzt wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Der Hund lief davon.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar