Ladendiebstähle, Brände, friedliches Festival

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um einige Ladendiebstähle und kleinere Brände sowie das White Sands Festival auf Norderney.

Altkreis Norden (ots) – In Dornum, vom einem Grundstück im Kalferheyweg, wurde der 77 Jahre alten Bewohnerin in dem Zeitraum, Sonntag 06.05.2018, 0:00 Uhr – Freitag 11.05.2018, 08:00 Uhr, Gartendeko durch Unbekannt gestohlen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um zwei Kugeln und einem Vogel aus Porzellan. Hinweise dazu nimmt die Polizei Dornum unter Telefon 04933-2218 entgegen.

Über die Online-Wache wird der Polizei mitgeteilt, dass von einem hochwertigen Audi RS6, der in Norden, in der Hafenstraße vor einem Lokal geparkt stand, in dem Zeitraum Sonntag, 13.05.2018, 23:00 Uhr – Montag, 14.05.2018, 09:00 Uhr ein Teil des Kühlergrills durch Unbekannt herausgeschnitten wurde. Ein erheblicher Sachschaden wurde dadurch verursacht. Hinweise nimmt die Polizei Norden unter Telefon 04931-9210 entgegen.

In Großheide, im Rotdornweg, wurde dem 56 Jahre alten Anzeigenerstatter in dem Zeitraum 14.05.2018, 20:00 – 15.05.2018, 09:00 Uhr, ein blauer Benzin-Rasenmäher der Marke Güde direkt vor dem Wohnhaus durch Unbekannt entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Großheide unter Telefon 04936-343 entgegen.

In einem Gastronomiebetrieb auf Juist an der Strandpromenade ist es am 15.05.2018 gegen 12:00 Uhr zu einem Küchenbrand gekommen. Eine Friteuse war in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Juist konnte den Brand schnell löschen. Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich der Ursache wurden aufgenommen. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Auf Norderney, in einem Restaurant in der Kirchstraße, wurde am Dienstag, 15.05.2018 gegen 21:45, dem dort beschäftigtem Kellner eine schwarze Kellner-Geldbörse mit Tageseinnahmen als Inhalt entwendet. Ermittlungsansätze liegen der Polizei bereits vor, weitere Hinweise dazu nimmt die Polizei Norderney unter Telefon 04932-92980 entgegen.

Eine aufmerksame Mitarbeiterin einer Drogerie in der Osterstraße in Norden beobachtet am Dienstag, 15.05.2018 gegen 16:00 Uhr, wie ein 39-jähriger Mann zwei hochwertige Parfümsorten in eine mitgeführte Tasche steckt und das Geschäft verlässt, ohne zu bezahlen. Die herbeigerufene Polizei durchsucht den Verdächtigen und stellt neben dem Parfüm auch einen Störsender fest, der die Diebstahlsicherung des Geschäftes im Moment der Tat deaktiviert. Das Gerät wird sichergestellt, ein Strafverfahren entsprechend eingeleitet.

In einem Einkaufszentrum in Norden an der Bahnhofstraße wurde am Mittwoch, 16.05.2018 gegen 12:45 Uhr, ein 30-jähriger Mann aus Marienhafe durch einen Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er sich in dem Geschäft eine Base-Cap unter die Jacke schob und anschließend den Laden verließ, ohne zu bezahlen. Die herbeigerufene Polizei stellte weiteres Diebesgut bei ihm fest und leitete ein Strafverfahren ein.

In einer zur Zeit nicht genutzten Zahnarztpraxis in Hage wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15./16.05.2018, in dem Zeitraum 18:00 – 07:45 Uhr, durch Unbekannt eingebrochen. Ein Fenster wurde gewaltsam aufgehebelt und die Praxis durchwühlt. Letztlich wurden eine geringe Menge Bargeld und etwas Zahngold erbeutet. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Ein 27-jähriger Mann aus Südbrookmerland befuhr am Mittwoch, 16.05.2018 gegen 18:30 Uhr, die Bundesstraße in Norden unter Drogeneinfluß. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle führten die Beamten einen Drogentest durch, der positiv verlief. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt.

Ein 76-jähriger Mann aus Köln befährt am Mittwoch, 16.05.2018 gegen 15:30 Uhr die Hauptstraße in Hage mit seinem Jaguar in Richtung Berumer Allee. Im Kreisverkehr fährt vor ihm ein VW Caddy eines örtlichen Taxenunternehmen. Als das Taxi abbremst, will auch der 76-jährige mit seinem Auto bremsen, verwechselt jedoch das Bremspedal mit dem Gaspedal und fährt auf den Vorausfahrenden auf. Der 81-jährige Fahrgast und der 45-jährige Taxifahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am Donnerstag (17.05.) kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz von Anton Götz in der Pottbackerslohne in Norden. In der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 19:40 Uhr wurde ein dort abgestellter blauer VW Golf durch ein anderes Kraftfahrzeug im hinteren rechten Bereich der Stoßstange beschädigt. Die Tat ereignete sich vermutlich beim Ein-oder Ausparken. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Beteiligung anzugeben. Polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen für den Vorfall melden sich bitte bei der Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Ein 67 Jahre alter Mann aus Norden findet am Donnerstag, 17.05.2018 gegen 19:00 Uhr, vor dem EWE-Gebäude am Burggraben eine Geldbörse und gibt diese bei der Polizei ab. In der Geldbörse befand sich ein vierstelliger Betrag Bargeld. Der Verlierer konnte ermittelt werden. Ein Lob für so viel Ehrlichkeit.

Auf der Insel Norderney hat ein Unbekannter am Donnerstag einen Karton mit zehn Kilogramm Krabben entwendet. Dieser war in einem Kühlcontainer in der Straße „Am Januskopf“ abgestellt. Ereignet hat sich die Tat zwischen 16:30 Uhr und 17 Uhr. Es entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

Am Freitag, 18. Mai gg. 10.30 Uhr wurde in Norddeich in der Hafenstraße ein 27 -jähriger Pkw-Fahrer angehalten. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogen-Test hinsichtlich THC verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Werbung:

Eine 39-jährige Frau aus der Gemeinde Dornum hielt sich am Samstag, 19. Mai gegen 01:18 Uhr in einer Gaststätte in der Osterstraße in Norden auf, obwohl sie aufgrund eines bestehenden Hausverbots hierzu nicht berechtigt war. Sie verließ die Lokalität erst, nachdem ihr durch die eingesetzten Polizeibeamtinnen ein Platzverweis erteilt wurde. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde in Norden in der Raiffeisenstraße ein 30-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Strafanzeige gefertigt.

Ein 28-jähriger Mann (wohnhaft in Norden) fiel am Sonntag, 20. Mai gegen 16:20 Uhr auf der Norddeicher Straße in Norden auf, da er sich in einem volltrunkenen Zustand befand. Aufgrund dieses Zustandes sollte er durch Polizeibeamte dem Krankenhaus zugeführt werden. Während des Transports im Streifenwagen bespuckte er die Beamten. Außerdem verunreinigte er das Dienstfahrzeug. Im Krankenhaus kam es schließlich zu Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Beamten. Der Mann wird sich für sein Verhalten straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlich zu verantworten haben.

Ein 20-jähriger junger Mann aus Haren fiel am Sonntag gegen 17:10 Uhr am Rande der Speedway-Veranstaltung in Halbemond ebenfalls negativ auf, als er über zwei geparkt abgestellte Pkw lief und Sachschaden anrichtete. Die Tat wurde durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet. Die alarmierten Polizeibeamten stellten fast 2 Promille bei dem Täter fest und leiteten ein Strafverfahren ein.

In der Hafenstraße in Norddeich wurde am Sonntag, 20. Mai in der Zeit zwischen 12:50 Uhr und 13:45 Uhr das hintere Kennzeichen eines abgestellten Pkw entwendet. Das Kennzeichen lautet ST-AM 178. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, melden sich bitte bei der Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem 7-jähriges Mädchen und einem 76-jährigen Mann kam es am Sonntag gegen 13:45 Uhr in Visquard auf dem Visquarder Ring. Der Mann war mit seinem Pedelec (Fahrrad mit E-Motor) unterwegs, als das Kind plötzlich auf die Fahrbahn trat und mit dem Fahrrad des Mannes zusammenstieß. Vermutlich schlug die 7-Jährige bei dem anschließenden Sturz mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Sie wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Groningen geflogen. Der Mann kam mit seinem Fahrrad ebenfalls zu Fall, zog sich aber nur leichte Blessuren zu. Zeugen des Unfalles mögen sich bei der Polizei in Norden melden (Tel. 04931-9210).

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 21. Mai kam es in Norden, Im Thuner, zu mehreren Sachbeschädigungen. Tatbetroffen waren insgesamt 6 Pkw, die geparkt am Fahrbahnrand abgestellt waren. An den Fahrzeugen wurde jeweils der Fahrzeuglack auf der Fahrerseite beschädigt. Auffällig war, dass jeweils nur auswärtige Pkw betroffen waren. Die Polizei Norden (Tel. 04931-9210) sucht Zeugen, die im Laufe der Nacht verdächtige Personen / Geräusche wahrgenommen haben.

In der Krummhörn hat sich am Montag gegen 14 Uhr in der Straße Zum Pilsumer Leuchtturm ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei überholte ein 70 Jahre alter Mann aus der Krummhörn in einem Hyundai eine 38 Jahre alte Frau aus Nordrhein-Westfahlen in einem Renault. Während des Überholens berührten sich die Fahrzeuge seitlich. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

In Dornum hat es am Montag gegen 14 Uhr in einer Garage, Birkenstraße, gebrannt. Ein Nachbar entdeckte die Flammen und alarmierte die Rettungskräfte. Menschen waren nicht in Gefahr, das Haus, zu dem die Garage gehört, ist unbewohnt. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Dornum, Nesse und Neßmersiel.

In Dunum hat am Montag gegen 15:45 Uhr ein Kunststoffschild gebrannt. Es war in der Auricher Straße aufgestellt. Ein Anwohner hatte Rauch entdeckt und so das Feuer bemerkt, das von ihm gelöscht werden konnte. Es entstand geringer Sachschaden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04462 9110.

Aus polizeilicher Sicht sind die verschiedenen Veranstaltungen anlässlich des diesjährigen White Sands Festival vom 18.05. bis 21.05.2018 auf Norderney friedlich verlaufen. Die verstärkte polizeiliche Präsenz hat sicherlich dazu beigetragen, dass es trotz der zahlreichen Einsätze keine größeren Auseinandersetzungen gab. Bis Pfingstmontag sind bei der Norderneyer Polizei insgesamt 20 Straftaten registriert worden. Bei der Mehrzahl handelt es sich um Diebstähle und Sachbeschädigungen. In fünf Fällen sind an verschiedenen Tatorten im Innenstadtbereich Sachbeschädigungen in Form von Graffitis durch blau-violette Farbe festgestellt worden. Sachdienliche Hinweise hierzu werden an die Polizei Norderney unter Tel. 04932/9298-0 erbeten.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar