Fahrt unter Drogen, versuchter Raub

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um Autofahrer unter Drogen, einen versuchten Raubüberfall und die Festnahme eines Mannes in Norden.

In Norden hat sich am Samstag, 21. April gegen 2:45 Uhr in der Radbodstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem es zu Sachschäden kam. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das unfallbeschädigte Verursacherfahrzeug, ein blauer Toyota, wurde in der Straße „Im Spiet“ aufgefunden. Das Polizeikommissariat Norden sucht zur weiteren Klärung des Sachverhalts zwei junge Männer, welche das Auto dort in der Nacht mit eingeschalteter Warnblinkanlage gesehen haben. Laut Zeugen haben die beiden Männer der Halterin geholfen, den Toyota von der Fahrbahn zu fahren und die junge Frau dann in die Radbodstraße gebracht. Die Polizei Norden bittet die beiden Männer, sich als Zeugen unter Telefon 04931 9210 zu melden.

In Norden kam es am Montag, 23.04.2018, um 05:30 Uhr, zu einem Auffahrunfall im Bereich der Einmündung Nadörster Straße / Bundesstraße 72. Ein 23jähriger Audi-Fahrer fuhr auf einen dort verkehrsbedingt haltenden VW Golf einer 20jährigen Frau auf. Bei dem Zusammenstoß wurden die 20jährige VW-Fahrerin und ihre 44jährige Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Autos entsteht leichter Sachschaden.

Die Polizei hat am Montag, 23.04.2018, um 11 Uhr, den Fahrer eines VW Golf GTI auf der Bahnhofstraße in Norden kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 32jährige Mann unter dem Einfluss von Marihuana gefahren ist. Ein Drogenvortest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und ein Verfahren eingeleitet.

In Norden hat die Polizei am Montag gegen 11:25 Uhr außerdem den Fahrer eines LKW mit Anhänger in der Bahnhofstraße gestoppt. Der 47 Jahre alte Mann aus Ihlow hatte einen Bagger und Baumaterial geladen, diese Ladung aber nur mangelhaft gesichert. Zudem wurde an einem Reifen ein Schaden festgestellt. Der Fahrer selbst war nicht angeschnallt. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet.

Gegen 15:05 Uhr wurde eine 19jährige VW Polo-Fahrerin auf der Hauptstraße in Hage durch Polizeibeamte überprüft. Hier stellten die Beamten fest, dass die junge Frau unter dem Einfluss von Amphetaminen und Cannabis gefahren ist. Ein Drogenvortest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde ihr ebenfalls untersagt und ein Verfahren eingeleitet.

In Norden ist es am Montag, 23.04.2018, um 19:45 Uhr, zu einer Sachbeschädigung in der Brückstraße gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stehen zwei junge Frauen (22 und 25) im Verdacht, mit einem Pflasterstein eine Fensterscheibe einer leerstehenden Gaststätte eingeworfen zu haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der Vorfall wurde durch aufmerksame Zeugen gemeldet. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Werbung:

Auf Norderney kam es zwischen Montag, 23.04.2018, 15 Uhr, und Dienstag, 24.04.2018, 08:30 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht in der Straße Im Gewerbegelände. Der bislang Unbekannte beschädigte mit seinem Fahrzeug einen auf der Straße im Bereich einer Lagerhalle parkend abgestellten schwarzen LKW Pritschenwagen. Der LKW (Mercedes) wurde durch den Unfall im Bereich der Fahrertür stark beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norderney unter Telefon 04931 92980 entgegen.

In Norden ist es am frühen Dienstagmorgen, 24.04.2018, zu einem versuchten Raub auf ein Schnellrestaurant in der Gewerbestraße gekommen. Um kurz vor 6 Uhr betritt eine Angestellte das Schnellrestaurant. Direkt nach dem Öffnen verschließt die 28jährige Frau wieder die Tür. Unmittelbar hiernach steht eine maskierte Person vor der verschlossenen Tür und will sich gewaltsam Zutritt verschaffen. Dieses misslingt und der Täter flüchtet ohne Beute Richtung Nordddeicher Straße. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Nahbereich verliefen bisher ergebnislos. Zeugen, die Angaben zum Täter oder der Tat machen können, bittet die Polizei Norden, sich unter der Rufnummer 04931 9210 zu melden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– männlich

– ungefähr 175 cm groß

– schlank

– Bekleidung: Kapuzenjacke, Kapuzenpullover, enganliegende Hose, Sportschuhe

– möglicherweise hat der Unbekannte einen Rucksack oder eine Tasche mitgeführt

 

In Halbemond hat sich am Dienstag ein Unfall ereignet, zu dem die Polizei um Hinweise bittet. Dabei fuhr in 19-Jähriger gegen 6:30 Uhr mit einem Audi die K 203 in Richtung Norden entlang. In Höhe des Speedwaystadions kam ihm dann ein Auto mit einem beladenen Anhänger entgegen. Von diesem fiel ein Holzklotz auf die Straßenseite des Audifahrers. Der Holzklotz riss den Unterboden des schwarzen Audi auf. Der Unbekannte fuhr weiter. Mutmaßlich handelt es sich bei dem beteiligten Auto um einen dunklen VW Touareg. Womöglich hatten Auto und/oder Anhänger ein Auricher Kennzeichen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Die Polizei hat am Mittwoch, 25. April gegen 8:30 Uhr einen Mann in der Norder Innenstadt festgenommen. Er steht im Verdacht, mehrfach ohne Unterbekleidung in der Öffentlichkeit unterwegs gewesen zu sein. Der 38-Jährige ist ohne festen Wohnsitz. Er wurde aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens in eine Klinik verbracht.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar