Hotelbrand, Einbrüche, Unfälle

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um einen Hotelbrand auf Norderney, Einbrüche und Unfälle, außerdem ist die Baltrumer Wache neu besetzt.

Altkreis Norden (ots) – Aus Richtung Bahnhofstraße wollte am Donnerstag, 22.03.2018, gegen 15.20 Uhr die 18-jährige Fahrerin eines VW Golf in Norden nach rechts auf die Bundesstraße in Richtung Marienhafe abbiegen. Dabei scherte sie zu weit nach links aus und berührte mit ihrem Fahrzeug zwei auf der B72 haltende Fahrzeuge, die nach links in Richtung Bahnhofstraße abbiegen wollten und aufgrund der roten Ampel warten mussten. Alle drei Fahrzeuge, zwei Golf und ein Polo, wurden durch den Unfall beschädigt.

Aus einem Wohnhaus, das derzeit renoviert wird, entwendeten unbekannte Täter eine Spülmaschine sowie eine Säulenbohrmaschine. Die Täter hatten an dem Gebäude in der Westermarscher Straße in Norden ein Fenster aufgehebelt und konnten so in die Räume gelangen. Die Tat selbst ereignete sich in den Abendstunden von Donnerstag, 22.03.2018, zwischen 22.20 Uhr und 22.50 Uhr. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Zwischen Donnerstag, 22.03.2018, und Samstag, 24.03.2018, brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in Norden, Westerstraße, ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und drangen dadurch in die Wohnung ein. Diese wurde von ihnen durchsucht, nach erster Durchsicht jedoch ohne Beute wieder verlassen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Am späten Samstagnachmittag, 24. März fuhr ein 51-jähriger Mann aus der Krummhörn mit seinem Motorrad auf der Canumer Straße und kam dort aus bisher unbekannten Gründen zu Fall. Passanten bemerkten den am Boden liegenden, zunächst nicht ansprechbaren Motorradfahrer und setzten den Notruf ab. Der Verunfallte konnte bisher erinnerungsbedingt keine Angaben zum Unfallhergang machen und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Emden eingeliefert.

Am frühen Samstagabend kontrollierten die Beamten zunächst einen 18-jährigen aus dem Brookmerland, welcher mit seinem Pkw in Norden fuhr. Hierbei stellten die Beamten bei dem Fahrzeugführer Hinweise auf eine Beeinflussung von Betäubungsmitteln fest. Das Ergebnis einer folgend durchgeführten Blutentnahme wird zeigen, in welcher Form sich der junge Mann rechtlich verantworten muss. Ebenso erging es am späteren Abend einem 26-jährigen, ebenfalls aus dem Brookmerland stammenden, Fahrer eines Pkw in Marienhafe. Auch bei ihm veranlassten die Polizeibeamten aufgrund Hinweisen auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmitteln eine Blutentnahme.

In Marienhafe befuhr ebenfalls am frühen Samstagabend ein 36-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen die Rosenstraße mit einem Klein-Lkw und angehängtem Anhänger. Polizeibeamte des PK Norden kontrollierten den Fahrzeugführer und stellten hierbei fest, dass dieser nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für ein solches Gespann verfügte und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 25. März etwa um kurz nach 01:00 Uhr, bemerkte eine 56-jährige Bewohnerin des Appartementhauses „Europäischer Hof“ aufgrund eines auslösenden Rauchmelders und ihres bellenden Hundes eine deutliche Rauchentwicklung in ihrer Wohnung. Daraufhin rückten zunächst Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei an, um die teils schlafenden Bewohner zu evakuieren und die erforderliche Brandbekämpfung vorzunehmen. Sowohl ein größerer Wasserschaden als auch die Rauchentwicklung aufgrund eines Kabelschmorbrandes haben zum Ergebnis, dass über 20 Bewohner durch Einsätzkräfte anderweitig untergebracht wurden oder sich ein Hotelzimmer genommen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden bei diesem Unglücksgeschehen keine Personen verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache des schadensträchtigen Geschehens dauern an.

Auf der Norddeicher Straße in Norden kam es am Montag, 26.03.2018, gegen 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Vom Parkplatz Mühlenpark wollte die 21-jährige Fahrerin eines PKW Mazda nach links auf die Norddeicher Straße fahren. Dabei übersah sie einen 72-jährigen Fußgänger, der sich bereits auf der Fahrbahn befand. Der Fußgänger wurde vom Mazda erfasst und dadurch schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.

Werbung:

In Pewsum brachen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende, zwischen Samstagabend, 24.03.2018, und Montagmorgen, einen Leergutverschlag eines Geschäftes an der Raiffeisenstraße auf. Die Täter knackten das Vorhängeschloss und entwendeten mehrere Kisten Leergut. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Der 26-jährige Fahrer eines LKW Renault Partner befuhr am Montag, 26.03.2018, gegen 21.45 Uhr in Dornum den Helmerweg. In einer Kurve kam er nach links von der Straße ab und fuhr in den Graben. Dort kam das Fahrzeug seitlich liegend zum Stehen. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000,- EUR Schaden, der Fahrer blieb unverletzt. Alkohol war nicht im Spiel, ein durchgeführter Drogentest verlief jedoch positiv. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Unbekannte Täter beschädigten in Hage auf dem Friedhof an der Hauptstraße eine Grabstätte. Dabei wurden Blumen herausgerissen und Blumenschalen zerstört. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag, 20.03.2018, und Dienstag, 27.03.2018. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

In der Nacht zu Dienstag, 27.03.2018, beschädigten unbekannte Täter beim E-Center in Hage, Baantjebur, einen Unterstand für Einkaufswagen. Dabei wurde vermutlich eine Hartkunststoffscheibe eingetreten. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Auf der Nadörster Straße in Norden, außerhalb geschlossener Ortschaft, kam es am Dienstag, 27.03.2018, gegen 07.50 Uhr zu einem Auffahrunfall. Die 49-jährige Fahrerin eines PKW Toyota hielt an der Einmündung zur Bundesstraße vorschriftsmäßig am Stopschild an. Die nachfolgende 21-jährige Golffahrerin bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Durch den Unfall wurde die 49-jährige leicht verletzt und vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 3.500 EUR geschätzt.

Auf der Osterupganter Straße in Upgant-Schott kam es am Dienstag, 27.03.2018, gegen 17.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Die 18-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades wollte den langsam vor ihr fahrenden PKW Audi überholen. Im Überholvorgang bog der Audi plötzlich nach links ab, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Der Richtungswechsel war offenbar von der 43-jährigen Audi-Fahrerin nicht rechtzeitig angegeben worden. Durch den Unfall wurde die 18-jährige leicht verletzt und vorsorglich mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 1.500,- EUR geschätzt.

 

Baltrumer Polizeistation neu besetzt

Stabwechsel Baltrum (mit v.l.): Harm Olchers, Jann Hicken, Heike Cleve, Michael Pape, Ingo Brickwedde (Foto: PI Aurich/Wittmund)

Bei der Polizeistation auf Baltrum gab es am Dienstag, 28.03.2018, den sogenannten Stabwechsel. Der bisherige Stationer, Rainer Iwanowski, wurde nach 17 Jahren auf der Insel in den Ruhestand verabschiedet. Kriminaloberkommissarin Heike Cleve, sie kommt aus dem Bereich Salzgitter, wird ab sofort die polizeilichen Geschäfte übernehmen. Durch den Leiter des Polizeikommissariates in Norden, Ingo Brickwedde, und den Vertreter des Bürgermeisters, Harm Olchers, erfolgte die Amtseinführung in den Räumen der Gemeinde, da die Polizeistation selbst derzeit renoviert wird.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar