Die Sicherheitslage im Nahen Osten

Am 20. März stellt Andreas Epple in der KVHS Norden Hintergründe der vielfältigen Konflikte im Nahen Osten zwischen Israelis und den Palästinensern dar.

Die Entscheidung Donald Trumps, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jesusalem zu verlegen, und die Proteste dagegen haben der Welt einmal mehr in Erinnerung gerufen, dass der Nahostkonflikt auch 70 Jahre nach der Gründung Israels weiter schwelt.

Mit seinem Vortrag möchte Andreas Epple neben aktuellen Reise-Eindrücken die Geschichte des Staates Israels und seiner Nachbarländer darstellen und mit der gegenwärtigen Sicherheitslage verknüpfen. Am Dienstag, 20. März werden um 19:30 Uhr in der KVHS Norden Hintergründe der vielfältigen Konflikte im Nahen Osten zwischen Israelis und den Palästinensern, unter den Arabern selber und zwischen den verschiedenen Glaubensrichtungen aufgezeigt. Der Referent ist Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und beschäftigt sich seit 35 Jahren mit dem Nahen Osten. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar