Stunde der Wintervögel 2018

Der Trend der diesjährigen NABU-Vogelzählung zeigt eine deutliche Zunahme im Vergleich zum letzten Winter, der Haussperling hat knapp den Schnabel vorn.

Foto: Frank Derer, NABU

In der Stunde der Wintervögel stets mit dabei: die Amsel (Foto: Frank Derer, NABU)

Ostfriesland – Eine sehr gute Beteiligung zeichnet sich bei der diesjährigen NABU Stunde der Wintervögel auch in Ostfriesland ab. „Die Anzahl der bislang eingegangenen Meldungen sind wieder sehr zahlreich, obwohl die Sichtungen des vergangenen Wochenendes noch bis zum Montag, 15. Januar, nach Berlin gemeldet werden konnten“, freute sich NABU-Regionalgeschäftsführer Jan Schürings.

 

Meisen wieder da

In Ostfriesland ergibt sich aus den bislang vorliegenden Daten ein spannendes Bild: Mehr als 700 Vogelfreunde haben in fast 500 Gärten zwischen Borkum und Wittmund bislang gut 23.000 Gefiederte gezählt. Dabei liefern sich derzeit der Haussperling und die Kohlmeise ein Kopf an Kopf-Rennen. Die Amsel, die Blaumeise und der Buchfink folgen. Erfreulich ist die deutlich gestiegene Gesamtzahl der Vögel an den Futterstellen, insbesondere sind die Meisenarten verstärkt wieder da.

„Wir gehen davon aus, dass sich die Teilnehmerzahl noch wesentlich erhöhen wird und sind ganz euphorisch, dass so viele Menschen an dieser größten Naturschutz-Mitmachaktion teilnehmen und sich mit Natur beschäftigen“, sagte Schürings. Das Endergebnis wird Anfang Februar erwartet.

Werbung:

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar