Unfälle, Einbrüche, Brand

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Unfälle, Einbrüche und Fahrerfluchten sowie um einen Hausbrand in Norden.

Altkreis Norden (ots) – Unbekannte Täter brachen zwischen dem 01.12.2017 und 08.12.2017 in Norderney in eine Wohnung in der Luisenstraße ein. Die Täter hatten sich auf bisher nicht geklärte Weise Zugang zur Wohnung verschafft und diese durchsucht. Vorgefundenes Bargeld wurde von ihnen entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norderney, 04932/92980, erbeten.

Die Schranken zum Parkplatz C in Norderney, Mühlenstraße, brachen unbekannte Täter zwischen Donnerstagvormittag, 07.12.2017, und Freitag, 08.12.2017, 09.00 Uhr, ab. Trotz einer Absuche konnten diese nicht wieder aufgefunden werden, so dass davon auszugehen ist, dass die Täter die Schranken mitnahmen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norderney, 04932/92980, erbeten.

Am späten Freitagabend, 8. Dezember befuhr eine 18-jährige Frau aus Bunde mit einem PKW in Großheide den Strücker Weg. Beim Überqueren der Coldinner Straße übersah sie die 71-jährige Fahrerin eines PKW. Bei dem folgenden Zusammenstoß erlitt die 71-jährige Frau aus der Gemeinde Großheide leichte Verletzungen am Arm. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Von einem 7er BMW wurden in Norden von unbekannten Tätern beide Außenspiegel abgebaut und gestohlen. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit, Nacht zu Samstag, 09.12.2017, bei einer Werkstatt in der Bahnhofstraße. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Am Samstagmorgen, 9. Dezember gegen 07:05 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrer in der Osterstraße 134 in Norden, dortiger Verbrauchermarkt, mit einem PKW gegen ein großes Werbeschild, welches dadurch erheblich beschädigt wurde. Der Fahrer des Fahrzeuges entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Örtlichkeit. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Norden unter Tel. 04931/9210 in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls am Samstag in den frühen Morgenstunden wurden in der Straße Burggraben in Norden mehrere Verkehrszeichen beschädigt. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte im Nahbereich ein 19-jähriger Mann aus der Gemeinde Südbrookmerland angetroffen werden, welcher derzeit als Verdächtiger für die Taten gilt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden unter Tel. 04931/9210 zu melden.

Am Samstagmittag kam es in Pewsum auf der Schatthausstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Eine 24-jährige Frau aus Hage kam mit ihrem Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte im weiteren Verlauf auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW, welcher von einer 53-jährigen Frau aus der Gemeinde Krummhörn gefahren wurde. Beide Frauen wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Am Samstagabend befuhr ein 18-jähriger Mann aus Norden mit einem PKW die Straße Burggraben in Norden. Bei einem Abbiegevorgang nach links kam das Fahrzeug auf winterglatter Straße ins Rutschen und schließlich von der Fahrbahn ab. Der Fahrer blieb unverletzt. Jedoch entstand Sachschaden an dem Fahrzeug und an einem Mauerwerk. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei dann fest, dass am Fahrzeug keine vorgeschriebenen Winterreifen montiert waren.

Ebenfalls am Samstagabend bezahlte eine 46-jährige Frau, welche in Norden lebt, mit einem 500-Euro Schein ihre Einkäufe in einem Verbrauchermarkt in der Osterstraße in Norden. Bei der routinemäßigen Prüfung der Banknote seitens des Verbrauchermarktes ergab sich der Verdacht, dass es sich hierbei um Falschgeld handeln könnte. Ein entsprechendes Strafverfahren gegen die Frau wurde eingeleitet.

In der Krummhörn sind Unbekannte zwischen Samstag, 14 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, auf ein Firmengelände, Grashauser Weg, eingedrungen. Sie brachen in das Verwaltungsgebäude ein und durchsuchten das Innere. Aus einer Geldkassette stahlen sie eine kleine Summe Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Zwischen Samstag, 09.12.2017, und Montag, 11.12.2017, versuchten unbekannte Täter in Norderney einen Baucontainer aufzubrechen. Dieser stand in der Straße An der Mühle. Beschädigungen wurden an der Schließvorrichtung festgestellt. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norderney, 04932/92980, erbeten.

In einen Schuppen eines Mehrparteienhauses in Norden, Ufke-Cremer-Straße, brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag, 12.12.2017, ein. Die Täter hatten die Vorhangschlösser gewaltsam aufgebrochen. Entwendet wurde jedoch nichts. Eventuell wurden die Täter bei ihrer Tatausführung gestört und flüchteten daher ohne Beute. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Werbung:

Am Dienstag, 12.12.2017, kam es aus bisher nicht bekannten Gründen zu einem Brandausbruch in einem Wohnhaus in Norden, Königsberger Straße. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei wurde festgestellt, dass der Brand sich auf die Küche beschränkte. Die weiteren Räume sind nach ersten Erkenntnissen nur durch den Russ beschädigt worden. Zur Brandfeststellzeit gegen 06.40 Uhr befanden sich 6 Personen in dem Wohnhaus, die evakuiert wurden. Es gab nach ersten Erkenntnissen keine verletzten Personen. Die Brandursachenermittlung durch die Polizei dauert an.

In Norden stürzte am Dienstag gegen 21:10 Uhr aufgrund von Straßenglätte ein Mofafahrer im Kreisverkehr Burggraben/Dammstraße. Dabei zog sich der 16jährige Norder leichte Verletzungen zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

In Norden wollte ebenfalls am Dienstag, 12. Dezember gegen 22 Uhr ein 23 Jahre alter Mann aus Großheide mit den LKW aus der Raiffeisenstraße auf den Burggraben abbiegen. Dabei übersah er einen 33jährigen Norder, der auf gleicher Höhe mit seinem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Bahnhofstraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog.

In Norden hat die Polizei am Dienstag gegen einen 58 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Cloppenburg gestoppt. Er war mit seinem Sprinter nebst Anhänger auf der Bahnhofstraße unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Beim Krankenhaus in Norden, Osterstraße, kam es am Mittwoch, 13.12.2017, gegen 09.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 19-jährige Fahrer eines VW Golf war gegen einen geparkten Mercedes gefahren und hatte diesen beschädigt. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die erforderlichen Daten weiter gegeben. Der Verursacher konnte daraufhin von der Polizei ermittelt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500,- EUR.

Bei einer Verkehrskontrolle in Norden am Mittwoch, 13.12.2017, wurde gegen 20.40 Uhr auf der Bahnhofstraße ein PKW Citroen angehalten. Im Rahmen der Überprüfung von Fahrzeug und Fahrer wurde festgestellt, dass der 46-jährige Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,7 Promille. Daher wurde ein Blutprobenentnahme angeordnet und durch einen Arzt durchgeführt. Der Führerschein des 46-jährigen wurde sichergestellt.

Zwischen Mittwochnachmittag, 13.12.2017, und Donnerstag, 14.12.2017, 15.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Norden, An der Gartenallee, in ein Wohnhaus ein. Die Täter hatten ein Fenster eingeschlagen und waren dadurch in das Gebäude gelangt, Die Räume wurden von ihnen durchsucht und Haushaltsgegenstände entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Die beiden Bewohner eines Wohnhauses in Norden, Alleestraße, hatten am Donnerstag, 14.12.2017, zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr das Gebäude kurz verlassen. Diese Zeit nutzte ein unbekannter Täter und drang auf bisher nicht geklärte Weise in das Haus ein. Dieser durchsuchte die Räume und entwendete vorgefundenes Bargeld und Schmuck. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag, 14.12.2017, gegen 14.35 Uhr in Hinte auf der Landesstraße 3. In Höhe der Einmündung Alter Postweg war der 64-jährige Fahrer mit seinem Renault aus Unachtsamkeit auf den vor ihm befindlichen PKW Mercedes aufgefahren und schob diesen auf den davor fahrenden PKW BMW. Durch den Unfall wurden die beiden Insassen des Renault sowie die Mercedes-Fahrerin leicht verletzt. Die drei Fahrzeuge wurden beschädigt, vermutlich entstand am Renault, der noch kein halbes Jahr als ist, wirtschaftlicher Totalschaden.

Durch einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wurde in Norden ein PKW beschädigt. In der Nacht zu Freitag, 15.12.2017, befuhr gegen 02.40 Uhr eine 22-jährige VW-Fahrerin in Norden die Norddeicher Straße und stieß dabei gegen drei Euro-Paletten, die unbekannte Täter auf die Fahrbahn gelegt hatten. Am Fahrzeug wurde dadurch der Unterboden beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden, 04931/9210, zu melden.

Werbung:

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.