Upgant-Schottjer Luchs wieder da

Altkreis Norden (ots) – Wie die Polizei bereits mitteilte, hatte sich eine Frau aus Upgant-Schott bei der Polizei gemeldet und teilte mit, dass seit Montagabend gegen 17.00 Uhr ihr Serval verschwunden sei. Dabei handelt es sich um einen Afrikanischen Luchs.

Die Tierhalterin stellte eine Lebendfalle auf ihrem Grundstück auf und in der Nacht zum 28. Oktober, gegen kurz vor 05.00 Uhr, schnappte die Falle zu. Dann informierte sie die Norder Polizei darüber, dass ihr Serval wieder da sei. Alle weiteren Maßnahmen trifft der Landkreis Aurich.

Der Serval (Leptailurus serval) ist eine mittelgroße wilde Katze Afrikas. (Foto: „Malawi in the Frost“ von Nick Jewell - Malawi in the Frost. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons)

Der Serval (Leptailurus serval) ist eine mittelgroße wilde Katze Afrikas. (Foto: „Malawi in the Frost“ von Nick Jewell – Malawi in the Frost. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons)

Die Bezeichnung Serval stammt vermutlich von dem portugiesischen Wort lobo-cerval ab, das übersetzt Luchs bedeutet. Es entstand im 18. Jahrhundert und findet sich in dieser oder ähnlicher Form in mehreren europäischen Sprachen. Servale können mit Hauskatzen gekreuzt werden. Die weiblichen Nachkommen dieser Kreuzungen sind fruchtbar, während die Männchen der ersten Kreuzungsgenerationen in aller Regel steril sind.

Werbung:

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar