„Nichts als Papier…“

Arbeiten von Heike Ellermann im Kunsthaus Norden

Am Sonntag, den 20. September um 11.30 Uhr eröffnet der Kunstverein Norden die Ausstellung ‘Papierarbeiten’ mit Werken von Heike Ellermann. Dazu wird herzlich ins Kunsthaus, Große Neustraße 13 eingeladen. Die Kunstwissenschaftlerin Luisa Jansen aus Oldenburg wird Werk und Künstlerin vorstellen und es wird Musik von Burkhard Schöning, ebenfalls aus Oldenburg anreisend, geben.

Der Werkstoff der Oldenburger Künstlerin Heike Ellermann ist Papier – bedruckt, bemalt, gerissen, geklebt, gefalzt, gefaltet. Nach einer langen Phase als Autorin und Illustratorin von Bilderbüchern hat sie sich nun wieder dem freien Arbeiten mit Papier zugewandt.

Die erste Werkgruppe bilden stark abstrahierte Landschaften, in denen Naturformen reduziert und gleichzeitig durch grafische Spuren und Zeichen ergänzt werden. Die ungegenständlichen, frei-assoziativen Arbeiten umspielen in Mischtechniken und Collagen jeweils ein Thema in Form- und Farbvariationen – mit Ölpastellkreiden übermalt und mit Graphitspuren überzogen. Wie in vielen Bildern finden sich auch in den Malerbüchern schriftähnliche Kürzel, die Textähnliches assoziieren, sich aber nicht entziffern lassen. ‘Bücher neuer Lesart’ könnte man die Leporellos nennen, die sich dem Betrachter in Panoramen aufgeklappt darbieten.

Werbung:

Heike Ellermann lebt und arbeitet in Oldenburg und im Languedoc (Frankreich).  (Foto: Kunstverein Norden)

Heike Ellermann lebt und arbeitet in Oldenburg und im Languedoc (Frankreich). (Foto: Kunstverein Norden)

Die Ausstellung ‘Papierarbeiten’ ist zu sehen vom 20. September bis 25. Oktober 2015 im Kunsthaus Norden, Große Neustr. 13, Di-Fr 15-18 Uhr, Sa/So 11-13 Uhr.

Werbung:

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.