Kennzeichendiebe, Unfälle, Streitigkeiten bei Festival

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um Kennzeichendiebe, diverse Unfälle und Streitigkeiten beim North-Coast-Festival.

Altkreis Norden (ots) – Unbekannte Täter haben zwischen Montag und Dienstag, 1. August in Norden Autokennzeichen gestohlen. Ein Nissan Primera stand in der Doornkaatlohne, auf dem Parkplatz einer dortigen Gaststätte. Die Täter nahmen das hintere Kennzeichen mit der Aufschrift NOR-ST 68 aus der Halterung und nahmen es mit.

In der gleichen Zeit wurde ein weiteres Nummernschild in der Straße Am Norder Tief gestohlen. Der betroffene Renault Twingo stand auf dem Parkplatz des Alten Zollhauses. Auch hier nahmen die Täter das hintere Kennzeichen mit der Aufschrift NOR-D 71 aus der Halterung und flüchteten. Hinweise zu den beiden Diebstählen nimmt die Polizei in Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Unbekannte Täter haben in derselben Nacht von Montag auf Dienstag in Osteel das Verkaufsgelände eines Autohändlers im Adeweg betreten und mehrere Autos beschädigt. Der Lack von sieben Fahrzeugen wurde zerkratzt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei in Marienhafe unter der Telefonnummer 04934-4129 entgegen.

Ebenfalls am 1. August befuhr eine 55-jährige Frau, gegen 11:20 Uhr, mit einem Fahrrad den Dünenradweg von der weißen Düne in Richtung Norderneyer Leuchtturm. Im Bereich eines dortigen Gefälles löste sich der Fahrradlenker und die Frau verlor die Kontrolle über das Fahrrad. Sie kam vom Weg ab und überschlug sich. Durch den Sturz wurde die Frau schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. An dem Fahrrad entstand Sachschaden.

Ein 14 Jahre alter Jugendlicher befuhr am 1. August, gegen 09:00 Uhr, mit einem Fahrrad in Norden die Westerstraße aus Richtung Am Markt in Richtung Lentzlohne. Zur gleichen Zeit wollte eine Frau (Alter derzeit unbekannt) mit einem Auto von einem Parkplatz fahren. Dabei übersah sie den Jungen, der von links an der Parkplatzausfahrt vorbeifahren wollte. Es kam zu Zusammenstoß. Der Junge wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Dienstag kam es in der Hager Hauptstraße, unmittelbar neben einer dortigen Tankstelle, zu einem Verkehrsunfall. Eine bislang unbekannte Person fuhr vermutlich beim Rangieren gegen die Mauer eines Wohnhauses neben der Tankstelle. Das Mauerwerk wurde durch den Anstoß beschädigt. Anschließend fuhr die Person davon, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein. Die Polizei in Hage bittet um Hinweise zum Unfallgeschehen unter der Telefonnummer 04931-7151.

Am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, befuhr außerdem ein 25-jährige Mann in Norden mit seinem Fahrrad die Baumstraße in Richtung Schulstraße. Auf Höhe der Straße Langer Pfad kam ihm von links ein silbernes Auto entgegen. Die derzeit unbekannt Person ihn dem Auto missachtete die Vorfahrt des Radfahrers und quert die Baumstraße. Nach Angaben des Fahrradfahrers bremste er sofort stark ab. Dennoch soll es zu einer Berührung mit dem Heck des Fahrzeuges gekommen sein, so dass er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. An dem Fahrrad entstand Sachschaden. Die Person in dem silbernen Auto entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen, insbesondere zu dem silbernen Auto geben kann, möge sich bei der Polizei in Norden, unter der Telefonnummer 04931-9210 melden.

Etwa 60 Heuballen gerieten am Mittwoch, 2. August, gegen 18:00 Uhr auf einem Feld bei Uttum in Brand. Auf dem angrenzenden landwirtschaftlichen Hof bemerkte die 41-jährige Bewohnerin den Rauch und informierte ihren Ehemann. Der 49-Jährige suchte daraufhin die Ursache der Rauchentwicklung und entdeckte schließlich seine brennenden Heuballen auf dem angrenzenden Feld. Sofort alarmierte er die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Jennelt-Uttum, Pewsum-Woltzeten und Eilsum-Grimersum rückten mit ca. 40 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen aus und begannen sofort mit den Löscharbeiten. Die Heuballen konnten schließlich gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine Briefzustellerin stellte ebenfalls am Mittwoch, gegen 11:30 Uhr, ihr Fahrrad im Mühlenloog in Marienhafe vor dem Eingang des dortigen Supermarktes ab. Als sie kurze Zeit später zu dem Fahrrad zurückkehrte, stellte sie fest, dass aus dem Gepäckträgerkorb mehrere Briefe und ihr Handy gestohlen wurden. Das Handy wurde von im Laufe des Tages in dem Beet einer Bank gefunden, die sich in unmittelbarer Nähe zum Supermarkt befindet. Ein Kunde der Bank hatte das Handy gefunden und in der Bank abgegeben. Die Polizei in Marienhafe bittet um Hinweise zum Tatgeschehen im Bereich des Supermarktes und der Bank unter der Telefonnummer 04934-4129.

Bei einem Unfall mit einem Fahrradanhänger wurde am Mittwoch, gegen 13:40 Uhr, in Norden ein 4 Jahre altes Kind leicht verletzt. Der 32-jährige Vater des Kindes befuhr die Sandstraße mit einem Fahrrad. An dem Fahrrad befand sich ein Fahrradanhänger, in dem seine Tochter saß. Während der Fahr brach plötzlich aus unbekannter Ursache die Kopplungsstange. Der Anhänger überschlug sich mit dem Kind. Das Mädchen wurde durch den Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Werbung:

Am Freitagabend, 4. August kam es auf der Bundesstraße in Upgant-Schott zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Pkw, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand musste ein 28-jähriger Mann aus Norden mit seinem Pkw kurz vor der Kreuzung Osterupganter Straße anhalten. Der nachfolgende 46-jährige Pkw-Fahrer aus Norden verringerte somit die Geschwindigkeit. Dem dahinter fahrenden, aus Marienhafe stammenden, 20-jährigen Mann gelang jedoch das Anhalten seines Pkw nicht rechtzeitig und er stieß zunächst mit dem Pkw vor ihm zusammen und schob diesen auf das Fahrzeug des 28-jährigen Mannes auf. Die Fahrer der vorderen Pkw wurden jeweils leicht verletzt, benötigten jedoch keinen Rettungswagen. Deren Pkw waren zudem derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Am Samstagvormittag parkte der Anzeigeerstatter seinen Pkw silberfarbenen VW Passat, mit dem Kennezeichen AUR-AT911, in Hage auf dem Parkplatz der KGS anlässlich dort stattfindender Einschulungsveranstaltung. Als er etwa 2 Stunden später zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er eine Beschädigung am vorderen linken Radlauf und Kotflügel. Der Verursacher meldete sich weder bei der Polizei noch bei dem Anzeigeerstatter. Wer Hinweise zu dem verursachenden Fahrzeug oder Fahrer des Verkehrsunfalls geben kann, wende sich bitte an die nächste Polizeidienststelle.

In Hage wurde am späten Samstagnachmittag, 5. August ein Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 17-jährige zum Führen des gefahrenen Rollers einen Führerschein hätte haben müssen. Somit liegt eine Straftat wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor, wegen der sich der Jugendliche nun verantworten muss.

Ein leicht alkoholisierter 55jähriger Mann entnahm am Sonntag, 6. August gegen 15:55 Uhr in einem Souvenirgeschäft in der Strandstraße in Norddeich ein Kinderspielzeug aus einer Verpackung. Anschließend wollte er das Geschäft ohne Bezahlung verlassen. Er wurde aber von einer Mitarbeiterin des Geschäftes am Ausgang angesprochen und an die hinzugerufene Polizei übergeben. Ein Strafverfahren gegen den Mann wurde eingeleitet.

Auf dem Campingplatz in Norddeich in der Deichstraße wurde ebenfalls am Sonntag gegen 17:00 Uhr ein Rucksack mit Inhalt aus einem Zelt im rückwärtigen Bereich des Geländes entwendet. Zeugen, die Hinweise zu diesem Geschehen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Norden unter 04931/9210.

Ein stark alkoholisierter 54jähriger Mann verbrannte am Sonntag gegen 18:05 Uhr in der Ostermarscher Straße in Norden ohne Genehmigung Abfälle. Es war erforderlich, dass das Feuer durch die Feuerwehr Norden gelöscht wurde. Im weiteren Verlauf bedrohte der Mann die Polizeibeamten und zumindest einen Feuerwehrmann mit einer Holzlatte. Alle Personen blieben unverletzt. Der Täter wurde schließlich zur Polizeiwache gebracht und in Gewahrsam genommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei ermittelt.

 

Streitigkeiten beim North-Coast-Festival

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 5. August fand das North-Coast-Festival auf dem Torfmarkt in Norden statt. Gegen 01:05 Uhr gerieten zwei Gruppierungen mit augenscheinlich überwiegend Migrationshintergrund in einen verbalen Streit. Für das Festival waren umfangreich Sicherheitsdienstkräfte eingesetzt. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde im Verlauf des verbalen Streits dieser Gruppierungen geschlagen. Gründe hierfür sind derzeit noch nicht bekannt.

Der 19jährige Täter wurde von weiteren Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes festgehalten und von der Polizei zur Personalienfeststellung zur Polizeiwache gebracht. Eine Gruppierung entfernte sich vom Festivalgelände. Nach kurzer Zeit wurde der Täter wieder entlassen und von Familienangehörigen vor der Polizeiwache empfangen. Die Personen bekamen Platzverweise für das Festivalgelände. Diese wurden befolgt. Sie liefen in Richtung Westerstraße zu einer Diskothek. Bei der Diskothek angekommen gab es auch dort einen verbalen Streit mit dem Personal des Sicherheitsdienstes der Diskothek. Andere Besucher der Diskothek beteiligten sich. Polizeibeamte aus umliegenden Dienststellen waren zur Unterstützung in Norden. Alle beteiligten Personen wurden von der Polizei des Platzes verwiesen. Lediglich zwei Männer kamen dem Platzverweis nicht nach, wurden zur Polizeiwache gefahren und verbrachten einige Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Verletzte Polizeibeamte gab es nicht. Über die Gesamtumstände ist zur Zeit Weiteres nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Werbung:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es neben Unfällen u.a. um Kennzeichendiebe und ein Einbrecher-Duo aus Norden.
  • Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen (ots) - In der Nacht zu Freitag, 21. März wurden in Leezdorf von einem Grundstück im Sonnentauweg vier braune Gartenstühle aus Aluminium gestohlen. Die Gartenstühle standen zusammengeklappt auf der Terrasse am Wohnhaus. Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls der Sitzmöbel sowie zum Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizeistation…

Über Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.
Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar