Eine westdeutsche Biographie

Das Leben und Fühlen einer Generation, die das Nachkriegsdeutschland prägte, wird mit dem Roman „Im Bauch der Titanic“ von Martin Gohlke nachempfindbar.

Martin Gohlke macht mit einem fesselnden Roman über Liebe, Rache und den Tod die Geschichte der bundesrepublikanischen Intelligenz lebendig. Erzählt wird eine Lebensgeschichte aus der Generation, die gegen das bleierne Schweigen der Wirtschaftswunderzeit, die bürgerliche Enge und den Atomstaat kämpfte.

Die Handlung des Romans ist gespannt von der Zeit des Nationalsozialismus über die Neuen Sozialen Bewegungen bis in die Gegenwart. Im Vordergrund steht allerdings die Liebesbeziehung zwischen Wolfgang und Ilona, die sich erst spät erfüllt. Die Hürden und Zwänge, die dabei zu überwinden sind, bilden einen Eckpfeiler des Romans. Der andere sind widerspenstige Charaktere, die wissen, dass Tatsachen und Wahrheit nicht das gleiche sind.

„Wolfgang kann nicht lesen“, das musste er sich in der Schule jahrelang von Werner gefallen lassen. Wolfgangs Vater ist angeblich im Krieg ums Leben gekommen. Werners Vater dagegen hält seinem faulen Sohn alle Türen zu einem bürgerlichen Leben offen. Ilona entscheidet sich darum für Werner. Daran ändert sich auch nichts, als Ilona und Wolfgang sich 1968 an der Frankfurter Uni wiedersehen. Gemeinsam erforschen sie den nationalsozialistischen Terror in ihrem Heimatdorf, was für Wolfgang zu einer Lebensaufgabe wird. Irgendwann scheint er sich dabei für die schlechte Tat zu entscheiden, um besser leben zu können. Doch als es für Wolfgang ans Sterben geht, holt auch ihn die Vergangenheit ein und er muss sich mit dem Unrecht auseinandersetzen, für das er selbst verantwortlich ist.

Beim Schreiben, so gibt Gohlke zu, hat er den Blick von außen auf das Geschehen ebenso genossen wie die Kontrolle über den Verlauf der Geschichte. (Foto: catware.net Verlag)

Beim Schreiben, so gibt Gohlke zu, hat er den Blick von außen auf das Geschehen ebenso genossen wie die Kontrolle über den Verlauf der Geschichte. Das sei eine durchaus andere Arbeit als die an politisch-philosophischen Essays, die er sonst gewöhnt ist. Mitunter fiel es ihm sogar schwer, mit dem Schreiben aufzuhören und ins Bett zu gehen.

Werbung:

Als gebürtige Bremer lebt Martin Gohlke seit einigen Jahren in Norden (Ostfriesland). Als promovierter Historiker verfasste er u.a. eine Studie über die Arbeitnehmervertretung bei der Bremer Firma Kaffee HAG. Von 2000 bis 2007 arbeitete er als Lehrbeauftragter der Universität Oldenburg. Heute koordiniert er die „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Aurich“ und gibt Seminare zu Themen der politischen Bildung wie Rechtsextremismus, Geschichte und Arbeitsrecht.

Der catware.net Verlag vertreibt den Roman sowohl als Hardcover-Ausgabe als auch als E-Book.

Der catware.net Verlag aus dem ostfriesischen Hage vertreibt den Roman sowohl als edle Hardcover-Ausgabe (394 Seiten, 19,80 Euro, ISBN 9783941921641) als auch als E-Book. Die elektronische Fassung kostet lediglich 6,99 Euro und ist erhältlich bei Amazon für den Kindle sowie direkt beim Verlag im epub-Format.

Werbung:

Über catware.net Verlag

Im 2009 gegründeten catware.net Verlag erscheinen der Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie sowie die Bücher und (E-Books) seiner Autoren. Daneben gibt der an der Nordseeküste ansässige Kleinverlag in der Edition NOR-A Bücher für den Altkreis Norden heraus.
Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar