Vandalismus am Bahndamm, schwerer Unfall in Dornum

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um randalierende Jugendliche in Norden und einen schweren Unfall in Dornum.

Altkreis Norden (ots) – Am Freitagabend, 12. Mai gegen 22:00 Uhr bemerkte eine Bewohnerin eines Norder Mehrparteienhauses zwei unbekannte, männliche Personen im Kellerbereich des Hauses. Wenig später stellte eine weitere, 43-jährige Bewohnerin fest, dass ihr Fahrrad aus dem Keller gestohlen wurde. Das Fahrrad wurde kurz darauf durch die Polizei im Ekeler Weg mit luftleerem Hinterrad aufgefunden. Das Fahrrad ist lilafarben und hat einen Korb auf dem Gepäckträger. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Norden entgegen.

Am Freitagnachmittag teilten mehrere Anrufer der Polizei Norden randalierende Jugendliche an der Ostermarscher Straße im Bereich des Bahnüberganges mit. Vor Ort stellten die Beamten Beschädigungen an Gas-/Wasserschilder und an einem Briefkasten fest. Die Verursacher konnten ebenfalls ermittelt werden. Sie erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 13. Mai musste die Freiwillige Feuerwehr Hage in den Südpark ausrücken. Dort brannte eine Kunststoffbox für Gartenmöbel-Auflagen, die unmittelbar an der Hauswand steht. Auf diese Box hatten Familienmitglieder des Hauses am Abend einen Behälter mit Resten von Grillkohle abgestellt. Als das Haus bei einem nächtlichen Toilettengang der Tochter dann stromlos war, wurde der Brand im Rahmen der Ursachenforschung schließlich entdeckt. Die Feuerwehr konnte den Brand glücklicherweise schnell löschen, das Gebäude wurde an der Außenwand beschädigt.

Ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Jennelt, in der Straße Zur Neuen Schule, der linke Außenspiel von einem roten Fiat Panda durch einen unbekannten Täter vermutlich abgetreten. Hinweise dazu nimmt die Polizei Pewsum entgegen.

Am Samstagmittag, 13. Mai befuhr ein 37-jähriger Urlauber in Hage die Hauptstraße mit seinem Peugeot in Richtung Lütetsburg. Im Bereich des Marktplatzes wollte er am rechten Fahrbahnrand einparken. Der nachfolgende 19-jährge Autofahrer aus Norden erkannte dies zu spät und fuhr auf. Glücklicherweise wurde niemand durch den Zusammenstoß verletzt.

Am Samstagnachmittag parkte ein 78-jähriger Mann aus Osteel mit seinem Mazda rückwärts auf einem Parkplatz an der Kleinen Mühlenstraße ein. Dabei übersah er einen bereits geparkten Honda Civic und fuhr dagegen. Nachdem er sich den Sachschaden angesehen hat, setzte er seine Fahrt fort, ohne sich darum zu kümmern. Ermittlungen der Polizei führten schließlich zum Verursacher. Ein Strafverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. Die Polizei möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass eine begangene Verkehrsunfallflucht neben einer möglichen Geld- oder Freiheitsstrafe auch den Entzug der Fahrerlaubnis bedeuten kann.

Am Samstagabend teilt eine verängstigte Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Kirchstraße der Polizei mit, dass ein Mann gegen ihre Wohnungstür schlägt, klingelt und stöhnt. Vor Ort stellen die Beamten einen 43-jährigen Hausbewohner fest, der sich auf Grund seiner starken Alkoholisierung im Stockwerk geirrt hatte. Die Beamten konnten die Anruferin beruhigen und den Betrunkenen seiner richtigen Wohnung zuführen.

Am Sonntagmorgen, 14. Mai gegen 06:40 Uhr wurde der Polizei von einer Anwohnerin der Straße Sestein Dimt in Hage mitgeteilt, dass die Reifen eines unbewohnten Wohnwagens, der an der Straße abgestellt ist, brennen. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern und Türen. Der Eigentümer hatte zwischenzeitlich bereits vergeblich versucht den Wohnwagen abzulöschen. Die Feuerwehr Hage konnte den Brand schließlich ablöschen, der Wohnwagen wurde total beschädigt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 14. Mai brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße An der Weide in Hage ein. Um in das Haus zu gelangen wurde ein Fenster zuvor gewaltsam geöffnet. Die Täter suchten in dem Haus nach möglichen Diebesgut. Sie stahlen ein Handy und eine Schachtel mit Zigaretten. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 erbeten.

Unbekannte Täter brachen in derselben Nacht in ein Bekleidungs- und Modegeschäft in der Kolkstraße in Norden ein. Auf bislang unbekannte Weise verschafften sich die Täter Zutritt in das Geschäft und durchsuchten es nach Wertsachen. Es wurden mehrere Handtaschen, Geldbörsen und Handyschutzhüllen gestohlen. Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Polizei in Norden unter der Telefonnummer 04931.9210 entgegen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 14. Mai, gegen 14:00 Uhr, in Dornum auf der Cankebeerstraße. Ein 20 Jahre alter Mann befuhr mit einem Opel Corsa die Cankebeerstraße von Hage in Richtung Nesse. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 18-jährige Frau. Etwa in Höhe Siebelshörner Süderweg bremste der junge Mann sein Fahrzeug ab, um links auf ein Grundstück abzubiegen. Hinter dem Corsa fuhr ein 22-jähriger Mann in einem Opel Zafira. In dem Fahrzeug (7-Sitzer) befanden sich außerdem sechs weitere Personen im Alter zwischen 9 und 17 Jahren. Der 22-Jährige erkannte die Situation zu spät. Trotz Vollbremsung konnte er einen Zusammenstoß mit dem vor ihm befindlichen Corsa nicht mehr verhindern. Der Zafira fuhr von hinten gegen den Corsa. Durch den Zusammenstoß wurde der Zafira rechts von der Straße geschleudert und prallte dort gegen einen Baum.

Werbung:

Durch den Unfall wurden zwei Kinder im Alter von 9 und 14 Jahren schwer verletzt. Der 9-Jährge wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Vier weitere Kinder im Alter von 11 (zwei Kinder), 13 und 17 Jahren wurden leicht verletzt. Die beiden Personen in dem Corsa wurden ebenfalls leicht verletzt.

Sieben Rettungswagen und drei Notarztwagen waren an der Unfallstelle eingesetzt. Die Verletzten wurden mit den Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Während der Unfallaufnahme musste die Cankebeerstraße für längere Zeit voll gesperrt werden.

Am Sonntagabend, 14. Mai, gegen 22:00 Uhr, kam es auf Norderney im Gaststättenbereich eines Kurtheaters in der Straße Am Kurplatz, zu Streitigkeiten zwischen einem 34-jährigen Mann und einem 41-Jährigen. Die Situation spitzte sich zu und eskalierte schließlich. Der 34-jährige nahm einen Baseballschläger und schlug dem 41-Jährigen damit gegen den Arm. Durch den Schlag wurde der 41-Jährige leicht verletzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ebenfalls am Sonntag, gegen 22:30 Uhr, befuhr ein 41 Jahre alter Mann in Marienhafe mit einem Renault die Rosenstraße in Richtung Gartenstraße. Zwischen der Bahnhofstraße und der Straße Am Markt fuhr er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo. Der Eigentümer des Fords war durch den Knall auf den Unfall aufmerksam geworden und informierte die Polizei. Der Fahrer des Renault wurde durch den Unfall leicht verletzt und war mit seinem Auto an der Unfallstelle stehen geblieben. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. An dem geparkten Ford entstand Sachschaden. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Renault alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,17 Promille. Der 41-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Auch an diesem Wochenende musste die Polizei Norden wieder zu mehreren Ruhestörungen ausrücken. In Einzelfällen werden dazu Ordnungswidrigkeitenanzeigen und Kostenrechnungen gefertigt.

Zu einem Unfall kam es in Hage am Montag, 15. Mai zwischen 09:00 Uhr und 12:30 Uhr auf dem Parkplatz einer Apotheke in der Hauptstraße. Eine bislang unbekannte Person fuhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen weißen Suzuki, so dass dieser hinten rechts beschädigt wurde. Anschließend fuhr die Person davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, mit der Polizei in Norden, unter der Telefonnummer 04931-9210, Kontakt aufzunehmen.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Montag, gegen 11:15 Uhr, in der Straße Am Markt, im Bereich des Kreisverkehrs am Teemuseum Norden. Ein 45 Jahre alter Mann befuhr mit einem Renault die Straße Am Markt, aus Richtung Burggraben kommend in Richtung Norddeicher Straße. In Höhe des Teemuseums fuhr er in den dortigen Kreisverkehr und wollte diesen in Richtung Osterstraße wieder verlassen. Als er aus dem Kreisverkehr fuhr wollte eine 76 Jahre alte Fahrradfahrerin die Ausfahrt des Kreisverkehrs queren. Vor Schreck stürzte sie mit ihrem Fahrrad auf die Straße. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Zu einem Zusammenstoß mit dem Auto kam es nicht. Die beiden Unfallbeteiligten machten gegenüber der Polizei unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei Norden bittet daher Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer 04931-9210 zu melden.

Zwischen Montag und Dienstag wurde in der Großen Mühlenstraße in Norden ein Auto beschädigt. Vermutlich fuhr jemand mit einem Fahrzeug gegen den dort geparkten Opel in der Farbe orange, so dass dieser im vorderen linken Bereich beschädigt wurde. Anschließend fuhr die Person davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Am Mittag des 16. Mai kam es gegen 12:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Großheider Straße. Eine 32 Jahre alte Frau befuhr mit einem VW Golf die Coldinner Straße in Richtung Großheide. In dem Fahrzeug befand sich außerdem ein 1-jähriges Kind. Im Einmündungsbereich wollte sie rechts auf die Großheider Straße abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 19-jährigen Frau, die mit einem VW Polo die Großheider Straße in Richtung Berumbur befuhr. In dem Fahrzeug befand sich ein 21-jähriger Beifahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Polo in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert. Die 19-jährige Polofahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden.

Werbung:

Über Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.