„Lebennig Krippenspill“ in Norden

Die Niederdeutsche Bühne Norden zeigt am 03., 04., 10. und 11.12.2016 auf dem Norder Marktplatz die Weihnachtsgeschichte auf Platt.

Bereits seit 2005 führt die Niederdeutsche Bühne auf dem Norder Marktplatz jährlich am zweiten und dritten Adventswochenende das Weihnachtsevangelium auf. Die Ursprünge gehen auf die Idee von Friedrich Backer zurück. Für das Freilichttheater wurde die Inszenierung von Hermann Dirksen eingerichtet. Die Texte übertrug Gerrit Herlyn ins Plattdeutsche und Adolf Sanders übersetzte die Weihnachtslieder aus dem Hochdeutschen.

Das stimmungsvolle Freilichttheaterstück lädt große und kleine Besucher in jedem Jahr dazu ein sich auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Schon von weitem ist der Stall auf dem Blücherplatz in der Nachbarschaft des Weihnachtsmarktes zu sehen. Lebende Tiere, wie Schafe, Ziegen, ein Esel und ein Ochse dürfen sogar gestreichelt werden. Für die Zuschauer wird in jedem Jahr eine Tribüne aufgebaut, auf der sie gemütlich das ca. 40 Minuten dauernde Spiel verfolgen können.

Zu Beginn des Spiels nähert sich Josef mit seiner hochschwangeren Frau Maria der Krippe. In den Häusern am Marktplatz finden sie keine Herberge und so wird das Jesuskind im Stall geboren und in eine Krippe gebettet. Zur Geburt des Kindes kommen die Schäfer herbeigeeilt, gefolgt von den Heiligen Drei Königen, die auf stolzen Pferden mit ihrem Gefolge an der Krippe erscheinen.

Werbung:

Hans-Hermann Briese trägt als Sprecher die Weihnachtsgeschichte in plattdeutscher Sprache vor. Der gemischte Chor der Andreas-Gemeinde Norden singt Advents- und Weihnachtslieder in plattdeutscher Übersetzung. Der Bläserkreis der Ludgeri-Gemeinde Norden bzw. des Stadtorchesters Norden spielt weihnachtliche Weisen. Gestaltet wird das Stück von Akteuren von der Niederdeutschen Bühne Norden. Die Produktion liegt in den Händen von Heike Müller-Feldmann und Teelke Budde, die die Regie übernommen hat.

Tatkräftig unterstützt werden die Aufführungen von der Stadt Norden und dem Wirtschaftsforum Norden – insbesondere durch deren Vertreter Reinhard Klaahsen und Gustav Claashen. Esel, Schafe und Ziegen von „Tomtes Hof“ werden von Familie Marliani und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebracht und betreut. Der „Ochse“ -der im richtigen Leben eine Kuh ist- reist mit Focko Janssen an und die Pferde und deren Führer werden von der Pferdesportgemeinschaft Norddeich e.V. zur Verfügung gestellt.

Die Aufführung verspricht auch 2016 eine bewegende Einstimmung auf das Weihnachtsfest für Jung und Alt zu werden. Der Eintritt ist frei. Die Termine sind am 03., 04., 10. und 11.12.2016, jeweils um 17:00 Uhr.

Werbung:

Über Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.