Unfallzeugen gesucht, Drogen im Straßenverkehr

Altkreis Norden (ots) – Norden – Kellerräume durchsucht: Im Tatzeitraum vom 03. Januar bis 14. Januar wurden mehrere Kellerräume eines Mehrparteienhauses in der Doornkaatstraße durchsucht. Die Täter verschafften sich offensichtlich durch eine unverschlossene Eingangstür Zugang in das Treppenhaus des Wohngebäudes und öffneten anschließend die einzelnen Türen der Kellerräume. Entwendet wurde schließlich ein leerer Koffer. Täterhinweise werden an die Norder Polizei unter 04931/921-0 erbeten.

Hinte – Tür aufgehebelt: Unbekannte Täter hebelten am Mittwoch, 07.01.2015, die Tür zu einem Wohnhaus in Hinte, Kanalstraße, auf. Anschließend begaben sie sich in das Gebäude und durchsuchten es. Offensichtlich wurde nichts entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 13.00 Uhr und 16.00 Uhr. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Norden – Unfallflucht: Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Mittwoch, 07.01.2015, in Norden, Kleine Mühlenstraße. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer war zwischen 15.25 Uhr und 16.00 Uhr gegen einen ordnungsgemäß geparkten roten VW Passat gefahren und hatte diesen erheblich beschädigt. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Esens – Verkehrsunfall im Kreisel: Im Kreisel der Auricher Straße in Esens kam es am Donnerstag, 08.01.2015, gegen 07.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei übersah eine 76-jährige Fahrerin eines PKW Mitsubishi eine 17-jährige Radfahrerin, die auf eine, ausgezeichneten Fuß-/Radweg die Bahnhofstraße überqueren wollte, in der die 76-jährige weiterfahren wollte. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich dabei. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Marienhafe – Hintertür mit Stein eingeworfen: In der Nacht zu Sonntag, 11. Januar warfen bislang Unbekannte mit einem Stein die Hintertür eines Wohnhauses in der Straße Am Olldiek in Marienhafe ein. Auf diese Weise gelang es den Einbrechern die Tür zu öffnen und die Wohnräume zu betreten. Gestohlen wurde im Anschluss eine Geldbörse mit Bargeld. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei in Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Polizeiwache Norden (Foto: ts / cc-by-sa)

Polizeiwache Norden (Foto: ts / cc-by-sa)

Norden – Zeuge notierte sich Kennzeichen: Am Montagvormittag, 12. Januar ereignet sich in der Straße Große Hinterlohne eine Verkehrsunfallflucht im Begegnungsverkehr. Der Fahrer eines VW Passat entfernte isch unerlaubt von der Unfallstelle. Einem aufmerksamen Zeugen gelang es sich das Kennzeichen des flüchtigen PKW zu notieren. Die Norder Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Großheide – Autofahrerin und Zeuge gesucht: Ebenfalls am 12. Januar, um kurz vor 12.00 Uhr, hat sich auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Schloßstraße in Großheide ein Verkehrsunfall ereignet. Eine auf dem Parkplatz befindliche Fußgängerin wurde von einem aus einer Parkbucht zurücksetzenden silbernen Pkw leicht touchiert. Die beiden unfallbeteiligten Parteien trennten sich, ohne die Personalien auszutauschen. Später erst bemerkte die Fußgängerin, dass sie an der rechten Körperseite leicht verletzt wurde. Sie zeigte den Verkehrsunfall bei der Norder Polizei nachträglich an. Die Polizei bittet jetzt die Autofahrerin sich zu melden. Sie soll ca. 50 Jahre alt sein und trägt halblange, dunkle Haare. Desweiteren soll eine männliche Person mit seinem Pkw auf den Parkplatz gestanden haben, welcher den Verkehrsunfall eventuell beobachtet hat. Die Unfallbeteiligte und der Zeuge werden gebeten, sich mit der Polizei in Norden unter 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

Werbung:

Loppersum/Wirdum – Unfallflucht: Am 13. Januar, gegen 06.50 Uhr, befuhr ein Emder mit seinem Opel Astra Combi die Loppersumer Straße in Richtung Wirdum. Kurz vor der Abzweigung zur Ortschaft Canhusen geriet plötzlich ein entgegenkommendes Fahrzeug auf seine Fahrbahn, sodass es zu einer Berührung der Seitenspiegel kam. Der Spiegel des Opel wurde dabei total beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Loppersum fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Norden unter Tel. 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

Norden – Unfallverursacher war betrunken: Am Donnerstagabend, 15. Januar befuhr ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem Opel Vectra die B 72 aus Richtung Nadörst kommend in Richtung Verkehrskreisel Lütetsburg. Hinter ihm fuhr ein 42-Jähriger mit seinem BMW. Vor dem Kreisel musste der Opel-Fahrer verkehrsbedingt abbiegen.Der 47 Jahre alte Pkw-Fahrer übersah die Situation und fuhr auf. Der 27-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamte Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Norden – Zeugen gesucht nach Verkehrsunfall: Ebenfalls am Donnerstag ist es gegen 18:50 Uhr in Norden an der Einmündung Ostermarscher Straße/Am Escher zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Audi kam nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und prallte gegen eine dortige Straßenlaterne. Mögliche Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Norden unter 04931-9210 zu melden. Dies gilt insbesondere für den Fahrer eines roten Opel Corsa, der die Ostermarscher Straße zum Unfallzeitpunkt in Richtung Umgehungsstraße befahren haben soll.

Am Abend desselben Tages kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Norder Polizei einen 20-jährigen Autofahrer auf der Bahnhofstraße in Hage. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss. Ein Drogentest ergab einen positiven Wert. Dem jungen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Werbung:

Über Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.